ANZEIGE

Pferdeanhänger Testberichte aktuelle Modelle


Pferdeanhängertest Wörmann Moreno Alu: Aluminium-Polyester-Anhänger mit dem gewissen Extra

Für den ersten Pferdeanhängertest des Jahres 2015 schickte der bayerische Anhängerhersteller Wörmann sein Zwei-Pferdeanhänger-Modell der Mittelklasse Moreno ins Rennen. Der Aluminium-Polyester-Anhänger mit Edelstahlheckrahmen fiel durch sein hervorragendes Fahrverhalten auf, das u.a. dem langen Radstand des bewährten Alko-Fahrwerkes zu verdanken ist. Für den Grundpreis von 6.152 Euro gibt es zudem eine umfangreiche Serienausstattung.

Pferdeanhängertest Atec Centaurus XXL Extra Extra Long: Pferdeanhänger mit Gardemaß

Seit dem Frühjahr 2014 ist der niederländische Pferdeanhänger-Hersteller Atec unter neuer Leitung. Grund genug, einen seiner attraktivsten neuen Pferdeanhänger, das Aluminium-Polyester-Modell Centaurus in der XXL-Ausführung für www.mit-Pferden-reisen.de zu testen. Das Fahrzeug überzeugt durch sehr gutes Fahrverhalten, eine höchst stabile und robuste Konstruktion, komfortable Länge und Praktikabilität.

Pferdeanhängertest Thiel Domino Ultra: Einstieg in die gehobene Polyesterklasse

Mit dem Pferdeanhänger-Modell Domino Ultra bietet der ausschließlich auf Pferdeanhänger spezialisierte Hersteller Thiel aus dem württembergischen Pfullendorf seinen Kunden einen eleganten Einstieg in die Luxus-Polyesterklasse. Wir haben ihn für unsere Web-Besucher zwei Monate lang getestet.

Pferdeanhängertest Böckmann Champion R: Eleganter und robuster Alu-Alleskönner

Das Pferdeanhängermodell Böckmann Champion R – R für den „runden“ Polyesterbug – überzeugt durch seinen robusten Aluminiumaufbau und –boden. Zudem ist er einfach und praktisch zu bedienen. Durch den farbig abgesetzten Polyesterbug erhält er eine elegante Note. Wie immer bei Böckmann vorbildlich: Das Fahrverhalten des CFF-Plus-Fahrwerkes.

Pferdeanhängertest Böckmann Traveller W 3 Big SK: Brillante Aussichten

Wer drei Pferde – und seien es auch „nur“ kleinere Westernpferderassen – transportieren möchte, kommt um einen größeren Pferdeanhänger mit Schrägverladung nicht herum. Böckmann bietet dafür eine, durch Flügeltüren amerikanisch anmutende Lösung: Das Vollaluminium-Pferdeanhängermodell Traveller W 3 Big SK, wobei das „W 3“ für drei Westernpferde und das „Big SK“ für große Sattelkammer steht. Das Fahrzeug ist im Standard zum Listenpreis von rund 18.000 Euro bereits sehr gut ausgestattet, nur die seitlich zu öffnende Aufstellklappe sollte man sich zusätzlich leisten.


Pferdeanhängertest Böckmann Big Portax: Großraum-Pferdeanhänger für maximalen Platzbedarf

Auf der Equitana 2013 wurden sie offiziell enthüllt, die beiden neuen Pferdeanhänger-Modelle der Portax-Familie für den harten Einsatz. Im Juni und Juli hatte www.Mit-Pferden-reisen.de die Gelegenheit, den Zweipferdeanhänger Big Portax ausgiebig zu testen, der – zumindest im Testzeitraum Sommer 2013 – in seiner Art einzig auf dem deutschen Markt ist. Er ist ein würdiger Nachfolger für den Mega Master – nur durch seinen großen Aluminiumanteil noch robuster und langlebiger. Freunde großen Gepäcks dürften sich über die begehbare Sattelkammer freuen. Über jeden Zweifel erhaben: Das Fahrverhalten des WCFplus-Fahrwerkes nach Automobilstandard.

Pferdeanhängertest WM Meyer Alabama: Hervorragender Individual-Transport

Mit dem Einpferde-Anhängermodell Alabama – für diesen Test in der Aluminiumausführung zur Verfügung gestellt – ist dem fränkischen Anhängerhersteller, der seit 1965 komplett auf „made in Germany“ setzt, ein sehr schönes und vor allem praktisches Fahrzeug gelungen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Leicht, perfektes Fahrverhalten und als Aluminiumanhänger mit Aluboden und WM Meyer-typischer Edelstahlausrüstung sehr langlebig.

Pferdeanhängertest WM Meyer Arizona: Solides Basismodell für Einsteiger

Mit dem Holz-Polyester-Pferdeanhängermodell Arizona richtet sich der Anhängerhersteller aus dem fränkischen Werneck bei Schweinfurt an Einsteiger im Bereich Transport, die noch keine robuste „Vielfahrer-Ausrüstung“ benötigen. Ohne besonderen Luxus ausgestattet, bietet er aber das Wichtigste: gutes Fahrverhalten und die WM Meyer-typische Edelstahlausstattung beim Heckrahmen und an den Rampenscharnieren.

Pferdeanhängertest Humbaur Xanthos AERO: Schick, bedienungsfreundlich und gutes Fahrverhalten

Als die neuen Humbaur-Pferdeanhänger-Modelle am 31. Januar 2013 vorgestellt wurden, war www.mit-Pferden-reisen.de natürlich dabei und hat über die Markteinführung aller sechs Fahrzeuge berichtet. Umso gespannter waren wir auf die ersten Testfahrten mit dem Aluminium-Modell Humbaur Xanthos, hier vorgestellt in der AERO-Ausstattung mit großer Sattelkammer und zur Verfügung gestellt vom Trailerzentrum Reschke in Altenholz bei Kiel. Der Pferdeanhänger hielt auf den Fahrten, was wir uns von der Präsentation versprachen: Gute Grundausstattung und leichtfüßiges Fahrverhalten gibt’s heute (Stand Herbst 2015) zu einem Preis von rund 8.000 Euro.

Pferdeanhängertest Thiel Matrix: Wer vorwärts will, darf rückwärts schauen

Mit dem Pferdeanhänger-Modell Matrix bietet der Pfullendorfer Pferdeanhängerhersteller ein großes und gleichermaßen elegantes Vollpolyester-Fahrzeug für zwei Pferde. Das an sich wäre nichts Neues. Das Fahrzeug – oder besser der Hersteller – zeichnet sich aber durch eine extreme Flexibilität aus: So ist der Matrix für zwei Pferde in drei Varianten und für drei Kleinpferde zu konfigurieren. Im Test hatten wir die Schrägstellung im Stil des „American Drive“, die den Platz für eine wirklich riesengroße, begehbare Sattelkammer erlaubt. Immer ein Pluspunkt für die Langlebigkeit: Der serienmäßige AluPlast-Boden mit 15 Jahren Garantie. Die Größe und Besonderheiten haben allerdings mit 13.750 Euro ihren Preis (Stand 2013).