Reiterhotels und Wanderreitbetriebe



Reiten und Genießen in Italien: Cavalli Varese

Sommer, Sonne, Sandstrand, Segeln, Surfen, im Winter Skifahren in Südtirol, Pizza & Pasta – das sind die ersten Assoziationen beim Urlaubsland Italien. Aber auch für Pferdesportler hat das Land einiges zu bieten. So gibt es für Reiter aller Disziplinen seit dem Sommer 2015 das neu gegründete Konsortium „Cavalli Varese“: 13 Reitanlagen für Dressur-, Spring-, Vielseitigkeits- und Westernreiter sowie Gespannfahrer bieten Training sowie entspannte Ausritte im traumhaft schönen „7-Seen-Land“ in der Region Varese. Außerdem gehören noch weitere Anbieter wie Hotels, Restaurants und Hersteller landestypischer Produkte zum Konsortium, um Reitern und ihren nichtreitenden Familienmitgliedern einen abwechslungsreichen und genussvollen Urlaub zu bieten. www.mit-Pferden-reisen.de war zu Gast auf der Badi Farm, auf der Ranch Cassina Piatta und in Borgo di Mustonato.

Im Sattel ans Meer – von Menschen, Pferden und Begegnungen

Frei nach dem Motto „Das Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ stürzte sich Veronika Haun, Mitarbeiterin bei dem Europas größtem Tourenportal outdooractive in ein Abenteuer voller inspirierender Begegnungen, kleiner bedeutsamer Momente und einer entschleunigten und aufregenden Reise zum Meer – und letztlich auch irgendwie zu sich selbst.

Wanderreiter-Tipp: Westpfalz Weekend: Burgen, Biergärten und weite Ausblicke

Ein abwechslungsreiches Reitgelände, tolle landschaftliche Aussichten und leckeres Essen, das sind die Zutaten für einen rundum gelungenen Wanderritt und genau das bietet dieses Reitwochende in der Westpfalz.

Reit- und Wanderparadies Kuppendorfer Heide

Wer „Heide“ hört, denkt automatisch an die Lüneburger Heide. Die Kuppendorfer Heide nahe der Samtgemeinde Kirchdorf, rund 60 km südlich von Bremen, hat neben der klassischen Heidevegetation Moor-, Wald- und Wiesenlandschaften zu bieten. Für einen Wochenendtrip bietet sich der Baumann’s Hof mit vorbildlicher Gastpferdeunterbringung an.

Mühlviertel in Oberösterreich: In den Frühling Reiten

Mit insgesamt 700 Kilometern ist die Mühlviertler Alm in Oberösterreich das größte zusammenhängende Reitwegenetz Europas. Der Frühling ist eine wunderbare Jahreszeit, um die sanfte Hügellandschaft auf dem Rücken eines Pferdes zu erkunden.

Ranch-Feeling auf der Wanderreitstation JaWiMa Ranch

Auf der JaWiMa Ranch und wanderreitstation in Leutkirch im Allgäu steht das umfangreiche Angebot unter dem Motto „Die Welt mit Pferden erleben“ – vom Ausritt bis zum Dutch Oven Cooking im Ranch Style.

Winterliches Reitvergnügen im Reitpark Gstöttner

Nachdem der Lockdown in Österreich ab 18. Dezember wieder aufgehoben wird, freut man sich im Reitpark Gstöttner im Mühlviertel auf neue Gäste mit oder ohne eigene Pferde. Highlights sind natürlich Ausritte in der Winterlandschaft, aber auch Wellness, Gaumenfreuden und Kultur kommen nicht zu kurz.

San Jon Reitstall und Saloon: Perfekte Schneeverhältnisse – Natur pur

Scuol, im Frabuar 2021 – Der grosse Schnee kam anfangs Dezember und seit dann steckt San Jon in einem Schneekleid – wie im Winterwunderland! Täglich bietet der San Jon Reitstall 1-2 stündige Ausritte durch die tiefverschneiten Wälder an. Aber auch für den Saisonstart gibt es viel Neues!

Wanderreiter-Tipp: Auf den Spuren des Meteoriten rund ums Nördlinger Ries

Noch heute zeugt der fast 25 Kilometer große Krater von der Katastrophe, die hier vor 14,5 Millionen Jahren stattfand: Das fast kreisrunde Nördlingen Ries gehört zu den am besten erhaltenen Meteoritenkratern der Erde. Auf dem ausgedehnten Netz aus Feld-, Wald- und Wiesenwegen lässt sich die besondere Landschaft des Ries zu Pferd bestens entdecken.

Reiten und Relaxen im Landhotel Mehrin

Als wir im Jahr 2002 das erste Mal hier zu Gast waren, haben uns die Ausreitmöglichkeiten so begeistert, dass wir in jenem Jahr gleich dreimal da waren – und dem Haus seitdem treu verbunden sind. Nach eigener Erfahrung empfiehlt es sich, vor allem rund um Feiertage früh zu buchen.

ANZEIGE