ANZEIGE

Aluminium-Pferdeanhänger


Pferdeanhängertest Thiel Primus: Einstieg in die Luxus-Aluklasse

Mit dem Modell Primus bietet Thiel einen rundum sehr gelungenen Pferdeanhänger in der mittlerweile beliebten Kombination aus robustem Aluminium-Aufbau und AluPlast-Boden mit 15 Jahren Garantie gegen Durchrottung sowie aerodynamischem Polyesterdach- und Bug. Der Primus gefiel im Pferdeanhängertest durch eine umfangreiche Serienausstattung, Praktikabilität und komfortable Bedienbarkeit. Großes Lob gibt es zudem für das Fahrverhalten: Er liegt in allen Fahrsituationen ruhig auf der Straße. Der Serienpreis beginnt bei 9.900 Euro (Stand 5/22).

Pferdeanhänger-Test Humbaur Notos PLUS 3500: Luxus für schwere Lasten

2015 hat Mit-Pferden-reisen.de das Humbaur-Modell Notos Alu im Pferdeanhänger-Test vorgestellt. Nun schickte der bayerische Hersteller den „großen Bruder“ Notos PLUS 3500 in den Test. Der Aluminium-Anhänger ist mit 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht für tierische Schwerlasten und viel Gepäck in der begehbaren Sattelkammer ausgelegt. Er überzeugte mit robustem Auftritt und viel, viel Platz. Die Serienausstattung kostet gut 15.860 Euro, für die hier vorgestellten Extras kommen noch einmal rund 2.300 Euro dazu.

Pferdeanhängertest Cheval Liberté Multimax: Variabilität ist Trumpf

Als Nummer 8 unter den Cheval Liberté Pferdeanhängern trat das Großraum-Modell im Februar 2022 seine Testfahrten bei Mit-Pferden-reisen an. Auch bei diesem Fahrzeug setzt Cheval Liberté auf den hohen Aluminium-Aufbau und das bewährte Pullman-2-Schraubenfederfahrwerk. Völlig neu am Markt ist das variable Sattelraumkonzept. In der Serienausstattung kostet er beim PKW-Anhänger-Center, welches ihn auch zum Test zur Verfügung stellte, 11.490 Euro (Stand Februar 2022).