ANZEIGE

Zugfahrzeuge bis 2,5 Tonnen Anhängelast


Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest VW Tiguan Allspace TSI 4Motion 2.0: Platz und Spaß für die ganze Reiterfamilie

Wem aus der SUV-Familie von Volkswagen der Tiguan zu klein, der Touareg zu groß und der Touran oder Sharan als Van zu konservativ sind, findet im neuen Modell Tiguan Allspace genau das richtige Maß für mitreisende Personen und ordentlich (Reiter)Gepäck. Wir hatten ihn in als Pferdeanhänger-Zugfahrzeug mit 2.0 TSI Benzinmotorisierung, 4Motion-Allrad und 180 PS sowie Highline-Ausstattung im Test. Damit darf dieses Modell bis zu 2,5 Tonnen ziehen. Der Serienpreis liegt bei 40.525 Euro.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Skoda Kodiaq 2,0 TDI 7-DSG 4×4: Riesengroßes Reisemobil

Über viele Monate war es angekündigt worden, um Anfang 2017 endlich auf die Straßen zu kommen: Das Großraum-SUV aus dem Hause Skoda, der Kodiaq. In unserem 14-tägigen Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest des leistungsstärksten Diesel-Modells 2,0 TDI mit 190 PS und Allradantrieb im Sommer 2017 überzeugte das Fahrzeug durch viel, viel Platz, bequemes Reisen auch auf Langstrecken, extreme Bedienungsfreundlichkeit und gutes Zugvermögen, das beim 5-Sitzer 2,5 Tonnen, beim 7-Sitzer 2,0 Tonnen beträgt. Mit einem Einstiegspreis von rund 39.500 Euro ist dieser Wagen fair bezahlt.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Jeep Wrangler Unlimited: Maskulines Spaßfahrzeug mit guten Zugeigenschaften

Nach den eleganten SUV-Modellen Jeep Compass, Cherokee und Grand Cherokee fand im Sommer der eher urige Jeep Wrangler seinen Weg zum Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest bei Mit-Pferden-reisen.de. Er ist – anders als alle anderen hier vorgestellten Fahrzeuge – ein „echter“ Geländewagen, der bis zu 2,2 Tonnen schwere Lasten auch durch den dicksten Matsch ziehen wird. Durch sein Faltverdeck wird er an heißen Tagen zum Spaßfahrzeug und wer als Landwirt auf einer Alm oder als Gebirgsjäger wahre Geländetauglichkeit braucht, setzt hier aufs richtige Pferd.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest BMW X4 xDrive 35d: Spagat zwischen Schlammpfütze und Sterne-Restaurant

2016 testeten wir bei Mit-Pferden-reisen das Modell BMW X5, diesen Sommer fuhr das handlichere SUV-Coupé X4 mit der gleichen 3-Liter-6-Zylinder-Motorisierung und 313 PS als Pferdeanhängerzugfahrzeug vor. Um es gleich vorweg zu nehmen: Das Fahrzeug mit 2,4 Tonnen Anhängelast absolvierte alle Fahrten mit Bravour und macht „solo“ auch sportlich Spaß. Als Serienpreis gibt der Münchener Hersteller 63.000 Euro an. Wer allerdings diverse Extras nutzen möchte, muss etwas tiefer in die Tasche greifen.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest SEAT Alhambra Style 2.0 TDI: Superflexibler Van für die große Reiterfamilie

Vorne Sportpferd, hinten Karossier: Der SEAT Alhambra, hier im Test als 2.0 TDI mit 184 PS, ist ein großvolumiges Familienauto mit sehr viel flexibel nutzbarem Platz. Pferdeanhänger bis zu 2,2 Tonnen zieht er mit Leichtigkeit vom Fleck.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Porsche Panamera 4S: Luxus-Sportlimousine mit hoher Alltagskompetenz

Zugegeben, ein Porsche Panamera ist nicht gerade das typische Zugfahrzeug für Pferdeanhänger. Wer aber Porsche kennt, kann darauf vertrauen, dass die Luxus-Sportlimousine mit 4-Liter V-8-Diesel und 440 PS außer ihrer flotten Optik, dem hocheleganten, durchdachten Interieur und natürlich dem perfekten Fahrverhalten mit und ohne Anhänger auch ein hervorragendes Zugfahrzeug ist. Die Anhängelast beträgt 2,2 Tonnen. In der Serienausstattung ist er ab 119.000 Euro zu haben.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest SEAT Ateca: Großartiger Kleiner

Das brandneue SUV-Modell SEAT Ateca, hier in der Xcellence-Ausstattung mit 2-Liter Turbo-Diesel, Allradantrieb und 190 PS als Pferdeanhänger-Zugfahrzeug mit 2,1 Tonnen Anhängelast getestet, kann seine enge Verwandtschaft zur VW-Familie nicht leugnen. Aber das ist ja mittlerweile kein Nachteil mehr – ganz im Gegenteil: Sportlich-flottes Exterieur, 100 Prozent bedienungsfreundlich, guter Antritt und ein Portemonnaie-verträglicher Einstiegspreis von 35.580 Euro, mit Anhängerkupplung und den wichtigsten Extras rund 42.000 Euro.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest AUDI Q 5 3.0 TDI quattro S tronic: Kompakte Athletik

Im Automobilbereich gehört ein Modell schnell zum „alten Eisen“, wenn ein Nachfolger mit mehr oder weniger auffälligem starkem Facelift die Asphaltbühne betritt. Das soll auch mit einem „neuen“ Audi Q 5 2017 geschehen. Dennoch wollen wir ihn hier als potentes Zugfahrzeug vorstellen, den Audi Q5 3.0 TDI quattro S tronic in der S-Line-Ausstattung, der alle Aufgaben als Zugfahrzeug für Anhänger bis 2,4 Tonnen und auch solo temperamentvoll und souverän gemeistert hat. Und vielleicht wird der Wagen gerade wegen des baldigen Nachfolgers jetzt preislich besonders interessant, denn bisher ist er mit einem Grundpreis von 51.400 Euro kein Schnäppchen. Zumal es ja dabei kaum bleibt.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest VW Tiguan Highline 4MOTION: Flotte Optik, leichtfüßig und sparsam

Bisher eher ein etwas höher gelegter VW Golf, haben die Wolfsburger ihm nun mit dem Modellwechsel zum „neuen“ Tiguan vom Bug bis zum Heck ein deutlich frischeres und sportlicheres Outfit verpasst. Mit-Pferden-reisen.de hatte das Modell BlueMotion Technology 2,0 l TDI mit 150 PS und 7-Gang-Automatik in der Top-Ausstattung „Highline“ im Test. Beim Fahren – solo oder mit Anhang – fühlte er sich leicht und wendig an, ohne den nötigen Antritt zu vermissen. Mit – modellabhängig – von 2,2 bis 2,5 Tonnen Anhängelast darf der Allradler als Spitzenreiter seiner Klasse ordentlich ziehen und bleibt doch im Verbrauch auf dem Boden: Selbst flott gefahren waren es nur gut 6 Liter Diesel. Der EInstiegspreis beträgft 38.450 Euro, die Testwagenausstattung „Highline“ plus allerlei Extras kostet 51.995 Euro.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Jeep Cherokee 2.2 MultiJet II: American Cruising, sportlicher Sprint-Spaß und ordentlich Zugkraft

Im Sommer 2015 hatte Mit-Pferden-reisen.de den Jeep Cherokee in der luxuriösen „Grand“ Version im Test, den er mit größtem Lob absolvierte. Daher waren wir natürlich sehr gespannt, wie sich der „kleinere Bruder“ als Zugfahrzeug für Pferdeanhänger präsentieren würde. Und – Bingo – abgesehen von den etwas geringeren Abmessungen und deutlich knapperem Laderaum erfüllte das neue Modell alle Erwartungen: Schicke Optik, flotte Beschleunigung, praktische Handhabung und in der 200-PS-Limited Ausgabe eine sehr gute Ausstattung. Mit knapp 2,5 Tonnen Anhängelast zieht er zudem auch schwerere Anhänger flott vom Fleck.

ANZEIGE