ANZEIGE

Zugfahrzeuge ab 50.000 Euro



Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Maserati Levante: Bellissimo!

Wer an Maserati denkt, hat in erster Linie einen teuren italienischen Sportflitzer vor Augen. Da aber heute kaum ein Hersteller am so beliebten SUV vorbeikommt – Jaguar mit seinem F-Pace ist auch so ein Fall – baut der Fiat-Chrysler-Konzern in Turin nun auch den Maserati als SUV. Und das, natürlich, im Premium-Segment, sowohl Größe, Kraft und Preis (Einstiegspreis rund 70.000 Euro) betreffend. Nur die Anhängelast ist mit 2,7 Tonnen vergleichsweise schwach ausgefallen. Mit-Pferden-reisen hatte den Sechszylinder-Diesel Q4 mit drei Litern Hubraum und spritzigen 275 PS im Test.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Porsche Panamera 4S: Luxus-Sportlimousine mit hoher Alltagskompetenz

Zugegeben, ein Porsche Panamera ist nicht gerade das typische Zugfahrzeug für Pferdeanhänger. Wer aber Porsche kennt, kann darauf vertrauen, dass die Luxus-Sportlimousine mit 4-Liter V-8-Diesel und 440 PS außer ihrer flotten Optik, dem hocheleganten, durchdachten Interieur und natürlich dem perfekten Fahrverhalten mit und ohne Anhänger auch ein hervorragendes Zugfahrzeug ist. Die Anhängelast beträgt 2,2 Tonnen. In der Serienausstattung ist er ab 119.000 Euro zu haben.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest AUDI Q 5 3.0 TDI quattro S tronic: Kompakte Athletik

Im Automobilbereich gehört ein Modell schnell zum „alten Eisen“, wenn ein Nachfolger mit mehr oder weniger auffälligem starkem Facelift die Asphaltbühne betritt. Das soll auch mit einem „neuen“ Audi Q 5 2017 geschehen. Dennoch wollen wir ihn hier als potentes Zugfahrzeug vorstellen, den Audi Q5 3.0 TDI quattro S tronic in der S-Line-Ausstattung, der alle Aufgaben als Zugfahrzeug für Anhänger bis 2,4 Tonnen und auch solo temperamentvoll und souverän gemeistert hat. Und vielleicht wird der Wagen gerade wegen des baldigen Nachfolgers jetzt preislich besonders interessant, denn bisher ist er mit einem Grundpreis von 51.400 Euro kein Schnäppchen. Zumal es ja dabei kaum bleibt.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest BMW X5: Für die sportlich aktive Großpferde-Familie

Mit seiner hohen Anhängelast von 3,5 Tonnen, dem großen Laderaum und der BMW-typischen kräftigen Motorisierung bewies sich der X5 – hier im Test das Modell xDrive40d mit 6-Zylinder-3-Liter Doppelturbo-Diesel und 313 PS – hervorraagend als Zugfahrzeug für den Dreipferdeanhänger Cheval Liberté Minimax. Durch den Allradantrieb und eine dynamische Traktionskontrolle lässt er einen auch auf matschigen Untergründen nicht im Stich. BMW-typisch ist allerdings auch der Preis: ohne Extras kostet er 66.300 Euro, für die hochkomfortable Testwagenausstattung kommen noch gut 22.000 Euro dazu. 

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Porsche Cayenne S Diesel: Sport-Sprinter im SUV-Outfit mit Top-Zugeigenschaften

Die Cayenne-Reihe wurde 2002 auf den Markt gebracht und ist das meistverkaufte Modell der Zuffenhausener Sportwagenschmiede. Mit-Pferden-reisen hatte die Version Cayenne S Diesel im Test, in dem sich das hochathletische SUV für alle Anforderungen eines Reiter-Zugfahrzeuges perfekt bewährte: Mehr als ausreichend Kraft, stattlicher Gepäckraum und 3,5 Tonnen Anhängelast. Und dazu noch jede Menge Spaß. Allerdings hat das alles seinen Preis: Bei gut 87.000 Euro geht’s los…

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Range Rover Sport 3.0 SDV6 HSE: Athletischer Kraftprotz mit Fahrspaß-Garantie

Voluminös und luxuriös, komfortabel und dynamisch: Der Range Rover Sport, nun in seiner zweiten Generation auf dem Markt, bietet alles, was das Reiterherz für eine bequeme Reise mit bis zu 3,5 Tonnen schwerem Anhang begehrt: Viel Platz für fünf Personen und Gepäck, sportliches Fahren bis zu 220 km/h und sicheres Durchkommen auch im unwegsamen Gelände. Aber der Luxus hat seinen Preis: Gut 80.000 Euro kostet das Modell 3.0 SDV6 HSE Dynamic mit 292 PS inklusive elektrischer Anhängerkupplung.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Jeep Grand Cherokee 3.0 V6 MultiJet II Overland: Drive the American Dream

Wenn ein Auto einem Traum nahe kommt, dann ist es der Jeep Grand Cherokee in der luxuriösen Ausstattung „Overland“. Für Reiter und ihre teilweise gepäckreichen Reisen steht ein voluminöser Laderaum zur Verfügung, die Anhängerkupplung schwingt elektrisch aus ihrer Halterung und wer einen wirklich großen Anhänger mit mehr als drei Tonnen schleppen möchte: Bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast sind für den Jeep mit seinem 3-Liter Sechszylinder Dieselaggregat kein Problem. Nur der Preis mag ein jähes Erwachen bringen: 65.900 Euro kostet die Overland-Ausstattung.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Mitsubishi Pajero 3,2 DID Instyle 2011: Groß, geräumig, kraftvoll

Nach fast 30 Jahren und vier Modellgenerationen gehört der Mitsubishi Pajero zu den bekanntesten Geländewagen weltweit. Mit seiner beachtlichen Größe, die ein entsprechendes Raumangebot mit sich bringt, und der Anhängelast von 3,5 Tonnen ist er für reisefreudige Reiter mit viel Gepäck ein ideales Fahrzeug.