ANZEIGE

Zugfahrzeugtests Modelle 2017 – 2019



Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Passat Alltrack: Topbequemes Reisen auf jedem Geläuf

Im Herbst 2019 schickte Volkswagen seinen brandneuen und technisch komplett überarbeiteten Passat in den Test für den Pferdeanhänger. Passend zu dieser Aufgabenstellung kam er als Allrad-Crossover „Alltrack“ mit Offroad-Fähigkeiten in der anzugsstarken 2.0 TSI Motorisierung mit 200 kW (272 PS), Automatik und 2,2 Tonnen Anhängelast, die er mit zwei Anhängermodellen souverän vom Fleck zog. Der Serienpreis beginnt bei knapp unter 50.000 Euro.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Ford Edge Titanium 2,0 l EcoBlue, 140 kW (190 PS): Auffallend schick, geräumig und sparsam

Mit dem Ford Edge kam im Herbst 2019 zum ersten Mal ein SUV des Traditionsherstellers zu Mit-Pferden-reisen.de in den Test. Seit 2016 in Europa auf dem Markt und kürzlich mit einem Facelift versehen, überzeugte das 190 PS starke Allrad-Fahrzeug durch Größe, luxuriöse Komfort-Ausstattung und sehr gutes Fahrverhalten auch vor dem Pferdeanhänger, der maximal 2,2 Tonnen schwer sein darf. In der hier vorgestellten der Titanium-Ausstattung beginnt die Preisgestaltung bei 47.200 Euro.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Porsche Macan: Luxuriöses Midsize SUV

Das Midsize-SUV Macan S, das sich bei Mit-Pferden-reisen.de im Sommer 2019 im Test bewähren sollte, liegt lediglich die Abmessungen betreffend im mittleren Bereich. Im Inneren herrscht alles andere als Mittelmaß: Topelegantes Ambiente, 345 Pferdestärken (260 kW), die 480 Nm Drehmoment auf die Straße bringen und mit 2,4 Tonnen Anhängelast auch schwerere Pferdeanhänger souverän vom Fleck ziehen. Ab 65.385 Euro für die Serienausstattung ist der Macan S zu haben.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest SEAT Tarraco: Stylish, dynamisch und zugstark

Nachdem das kleinere Kompakt-SUV SEAT Ateca seinen Test bei Mit-Pferden-reisen.de bereits erfolgreich absolviert hatte, trat nun sein „großer Bruder“, das Modell Tarraco mit 2.0 TDI 4Drive, 140 kW und 2,3 Tonnen Anhängelast in der Xcellence-Ausstattung an. Er schleppte den Pferdeanhänger mit zwei Pferden samt Equipment souverän durch die Lande und war auch auf Langstrecken „solo“ bequem.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest BMW X3 xdrive 30d M Sport: SUV-Spaß mit Limousinen-Luxus

Mit dem Mittelklasse-SUV BMW X3 kam nach den Modellen X5, X4 und 530 Touring der vierte Vertreter des Münchener Traditionsherstellers zu Mit-Pferden-reisen.de, um seine Qualitäten für den Pferdesportler zu beweisen. Der leistungsstarke Sechszylinder-Turbodiesel mit 195 kW bzw. 265 PS, permanentem Allradantrieb und 620 Nm Drehmoment machen den BMW X3 xdrive 30d M Sport zu einem kräftigen Zugpferd, das die erlaubten 2,4 Tonnen locker vom Fleck zieht – und das relativ sparsam im Vebrauch. Dass es „solo“ BMW-typisch sportlich zur Sache geht, versteht sich fast von selbst. Ab rund 55.200 Euro ist man dabei.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest VW Touareg: Innovation auf vier Rädern

Über den neuen Touareg haben wir an dieser Stelle schon bei der Markteinführung und im Offroad-Einsatz berichtet. Nun bewährte sich das Fahrzeug als Pferdeanhänger-Zugfahrzeug in der Atmosphere-Ausstattung bei Mit-Pferden-reisen.de auch im Pferdesport-Einsatz hervorragend.
Der 3-Liter-V6-Turbodiesel mit 285 PS erlaubt bis zu 3,5 Tonnen Anhängelast, der Allradantrieb mit 600 Nm Drehmoment und vielfältigen Offroad-Programmen bringt ihn überall voran und der Innenraum bietet viel Platz für Personen und Gepäck. Ein ideales und dabei hochnobles Zugfahrzeug für schwere Lasten.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Opel Grandland X Innovation: Flottes Kompakt-SUV

Der SUV-Trend ist ungebrochen und daran kommt auch die Marke mit dem Blitz nicht vorbei. Nach den beiden kleineren Modellen Mokka X und Crossland X sehen wir nun das dritte Familienmitglied dieser Gattung immer häufiger, den Grandland X. Das sportlich-spritzige Fahrzeug im Offroad-Look, hier im Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest in der sehr guten Innovation-Ausführung mit 2.0 Liter Euro 6-dtemp Turbo-Diesel, 177 PS und Automatikgetriebe überzeugteer auf den Testfahrten mit einem 2-Tonnen Pferdeanhänger durch soliden Antritt, komfortables Fahrverhalten und ordentliche Ladekapazität. Allerdings gibt es ihn nur mit Vorderradantrieb. Der Einstiegspreis beginnt bei rund 37.800 Euro.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Subaru Outback 2.5i Sport: Der etwas andere Allrad-Crossover

Optisch und Fahrerlebnis betreffend ein sportlich-eleganter Kombi mit großem Ladevolumen, geländetauglich wie ein SUV, so könnte man die äußerst gelungene fünfte Generation des Subaru Outback beschreiben. Als Antwort auf die Dieseldiskussion gibt es den Outback seit 2018 ausschließlich mit 4-Zylinder 2,5-Liter Benziner-Boxermotor. Mit 175 PS darf er zwei Tonnen an den Haken nehmen und der permanente Allradantrieb sichert ordentliches Durchkommen in schwererem Gelände. Mit einem Preis von knapp 37.000 Euro für das Einstiegsmodell Active bleibt er selbst mit luxuriöser Vollausstattung (Testwagenpreis Topmodell Sport 42.650 Euro) erfreulich bezahlbar.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest VW Sharan 4MOTION 2,0 l TDI SCR 135 kW: Praktischer Family-Van mit viel, viel Platz

Sehr geräumig und dabei durchaus elegant, rundum praktisch auch für große Familien sowie ein hervorragendes Fahrverhalten mit und ohne Pferdeanhänger: So die Kurzversion nach 14 Tagen Zugfahrzeugtest des 184 PS-starken 2-Liter TDI Van-Modells VW Sharan mit 4Motion Vierradantrieb und Automatik. Mit einer Anhängelast von 2,4 Tonnen können auch größere Pferde mitreisen. Der Einstiegspreis liegt bei 48.675 Euro.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Škoda Karoq 2,0 TDI SCR: Bezahlbares Kompakt-SUV mit durchdachter Praktikabilität und hohem Komfort

Für den Pferdeanhänger-Zugbetrieb ist ein SUV ideal, vor allem dann, wenn es mit Allradantrieb ausgestattet ist und – für mittelschwere Lasten – wenigstens zwei Tonnen ziehen kann. Mit dem seit Ende 2017 neuen SUV Karoq 2,0 TDI SCR mit 150 PS, Allradantrieb und DSG-Automatik bietet Škoda ein Fahrzeug, das unseren Test mit Bravour absolviert hat: Kompakte Abmessungen, dennoch großer Laderaum und maximale Bedienungsfreundlichkeit sowie ein langstreckentauglich komfortables Fahrverhalten mit und ohne 2-Tonnen-Pferdeanhänger machen ihn zu einem sportlich-schicken Begleiter ab rund 32.900 (Schaltgetriebe) und – wie im Testfahrzeug mit DSG-Automatik – 34.700 Euro.