ANZEIGE

Die Böckmann Sattelkammerkonzepte: Das passende Raumkonzept für jeden Anspruch

Von Doris Jessen, geschrieben am 1. Oktober 2022

21_01_05_mitpferdenreisen_870x170px_Equitos-1

Boeckmann-Sattelkammer3Die Böckmann Fahrzeugwerke entwickeln jedes Fahrzeug für den maximalen Komfort von Pferd und Reiter. Somit sind die Sattelkammerkonzepte im Anhänger ein wesentliches Thema bei der Entwicklung und Weiterentwicklung der Anhänger. Die neue Generation Anhänger wie beispielsweise die Neuauflage der Klassiker „die Master Familie“ oder auch der Big Champion haben neben mehr Raum für das Pferd auch praktische Sattelkammerkonzepte für den Reiter geschaffen.

 

 

Der Zugang zur Sattelkammer

Die Sattelkammern unterscheiden sich bei den Modellen. Insgesamt geht der Trend zu größeren Türen, um noch besser an das Equipment zu kommen. Die Sattelkammerkonzepte unterscheiden sich zum einen dadurch, wie auf das Equipment zugegriffen werden kann und zum anderen auch in Art und Umfang des Platzangebots.

Boeckmann-Sattelkammer2

Klassische Sattelkammer „SKA“

BM-POrtax-E-Sattelkarussel-1

Von innen zugängliche Sattelkammer „E“ mit zwei Türen

Die Fahrzeuge mit der Ausstattung SKA sind durch eine große Tür von außen zugänglich. Auf der anderen Fahrzeugseite kann der Pferdestandbereich komfortabel erreicht werden. Neben der „klassischen Sattelkammer SKA“ gibt es auch Modelle mit der Bezeichnung „E“ (zum Beispiel Portax E) , die über eine innenliegende Sattelkammer verfügen. Diese Sattelkammer ist im Innenraum von beiden Seiten zu öffnen, verzichtet aber auf einen direkten Zugang von außen. Der Pferdestandbereich ist in der Regel von beiden Fahrzeugseiten zu betreten und das Equipment kann im Anhänger selbst einfach erreicht werden.

Boeckmann-Sattelkammer3

Begehbarer Sattelramum „SR“

Größere Anhänger haben zudem noch Modelle (zum Beispiel Neo) mit der Ausstattung „Sattelraum SR“ im Angebot. Diese Fahrzeuge verfügen oftmals über eine innenliegende mannshohe Tür, die das Begehen des Sattelraumes direkt aus dem Pferdestandbereich ermöglicht. Je nach benötigtem Stauraum kann eine Ausstattungsvariante geeigneter sein. Alle Sattelkammerkonzepte eint, dass sie den maximalen Nutzen auf einem kleinen Raum zur Verfügung stellen und dabei sehr praktisch in der Anwendung sind, ohne den Fahrkomfort des Pferdes einzuschränken.

Die Ausstattung der Sattelkammern

Neben dem optimalen Zugang zur hellen Sattelkammer – unabhängig von der Ausführung – sind auch die Ablagemöglichkeiten weiter optimiert worden. So sind mehrere Regalböden im Anhänger intelligent untergebracht. Darüber hinaus verfügen die Sattelkammern serienmäßig über horizontal und vertikal verstell- und ausziehbaren Sattelhalter. Immer dabei sind auch der Teleskopbesen, eine Kunststoffschaufel, ein Türnetz und ein Spiegel in der Tür. Große Trensenhaken und Padhalter gehören ebenfalls zum Umfang. Um alles gut erreichen zu können ist zusätzlich ein Klapphocker Teil der Ausstattung – in großen Modellen sogar zwei Hocker in unterschiedlichen Größen.

Alle Sattelkammern und Sattelräume verfügen über eine schaltbare LED-Beleuchtung, sodass auch bei schlechten Lichtverhältnissen alles übersichtlich bleibt.

Die meisten Sattelkammern- und räume sind auch in der Western Version erhältlich. Bei diesen haben die Sattelhalter eine breitere Auflagefläche, um auch die größeren Westernsättel problemlos und sicher transportierten zu können.

Weitere Information auch auf der Böckmann-Homepage.

Hier finden Sie Testberichte zu 16 Böckmann-Pferdeanhängern

ANZEIGE