ANZEIGE

Pferdeanhängertest Thule Supreme – Im Standard sogar mit Wasserspülung

Von Doris Jessen, geschrieben am 11. Oktober 2008

Schoenfeld_2020_neu
Thule-Supreme-300x226

Das Vollpolyester-Fahrzeug Contessa XL des niederländischen Pferdeanhänger-Herstellers Henra überzeugt durch seine solide Bauweise und langjährige Garantien.
In den Niederlanden Marktführer für Pferde- und Viehanhänger, möchte das Traditionsunternehmen Henra, das in seinem Heimatland bereits seit 1832 besteht, auch in Deutschland mit seiner breiten Palette von unterschiedlichen Pferdeanhängern Fuß fassen. Für das Anhängerportrait wurde im Testzeitraum Oktober-November 2005 für einen Beitrag in der Zeitschrift PferdeForum Oldenburg der Vollpolyester-Anhänger Contessa XL zur Verfügung gestellt. Das Fahrzeug ist heute in einer überarbeiteten Form am Markt.

Thule-Supreme_Pferde-300x225Wer mit dem rubinroten Vollpolyester-Pferdeanhänger Thule Supreme  – insgesamt 5,32 m lang, 2,37 cm breit und 2,70 m hoch – erscheint, kann sich so mancher erstaunter und anerkennender Blicke sicher sein. Denn das Fahrzeug fällt in jeder Hinsicht auf: Zum einen durch seine schiere Größe, zum anderen sein etwas anderes Design. Dieses entsteht durch die Bugform, die nicht wie bei den meisten Anhängern einfach vertikal halbrund ist, sondern eine horizontal verlaufende Vorwölbung im Sattelkammerbereich hat.

Thule-Supreme_Sattelkammer-225x300Dadurch entsteht extrem viel Platz in der Breite für zwei große Stauräume: Links die typische Sattelkammer mit ausziehbaren Sattelhaltern und innen liegenden Trensenhaken, rechts die Garderobe mit Kleiderstange.

Großzügige Innenmaße

Das Raumangebot findet seine Fortsetzung im Inneren des Pferdeanhängers. Mit Innenmaßen von 4,09 m Länge, 1,73 m Breite und 2,30 m Höhe gehört er auch hier zu den größten seiner Klasse. Dadurch kann es sich Thule erlauben, vorne zwei Inspektionstüren einzubauen. Ein gasdruckgefederter Stab sorgt dafür, dass die Türen nicht zufallen.

Diese beidseitigen Einstiege erleichtern das Verladen und die Versorgung der Tiere, weil man nicht immer unter einem Pferdekopf hindurch krabbeln muss. Bei einem Unfall bieten sie Sicherheit für die Menschen und auf Turnieren hat man von beiden Seiten Putzzeug oder Gamaschen jederzeit zur Hand, die typischerweise vorne im Anhänger liegen. Bei Ausflügen an heißen Tagen bringen die beiden Öffnungen zudem sehr viel Luft ins stehende Fahrzeug.

Thule-Supreme_Schlauch-225x300Apropos heiße Tage: Unterhalb der in Fahrzeugfarbe lackierten, stromlinienförmigen Kotflügel befinden sich links und rechts zwei insgesamt 40 Liter umfassende Wassertanks. Ein leicht einchraubbarer Schlauchanschluss sowie eine elektrische Pumpe, die über die Fahrzeugbatterie angetrieben wird, sorgen überall für Frischwasser. Das ist vor allem auf einem Turniergelände mit weiten Wegen sehr praktisch. Auch mäkelige Pferde, die fremdes Wasser ungern trinken, können so sicher versorgt werden.

Zwischen den geteilten und gepolsterten Bruststangen und den Stauräumen ist fast ein Meter Platz. Auf der oberen Abdeckung der Sattelkammer sieht Thule keine Fressmulden vor, sondern bietet die Möglichkeit, Schienen für mobile Futtertröge inkl. zwei Montageschienen einzubauen.

Die auf den Sattelkammern entstehende Fläche kann als Ablage genutzt werden, wobei das Staugut perfekt gesichert werden muss, damit es den Pferden nicht vor die Füße fällt. Für diese Absicherung – oder auch für ein Heunetz – ist eine Querstange als Reling angebracht.

Einfaches Einsteigen – gute Fahrt!

Thule hat seinen Supreme mit der niedrigsten Einstiegshöhe unter allen Wettbewerbern ausgestattet: Nur 39 cm hoch liegt die 2,5 cm starke Kunststoffbodenplatte, die mit einem griffigen Gummiboden beklebt und versiegelt ist. Dieses Fahrwerk, geliefert von der bekannten Firma Knott und mit speziellen Gummifederachsen auch für den 100 km/h-Betrieb ausgestattet, bringt natürlich einen tiefen Schwerpunkt und damit eine sehr gute Straßenlage sowie hervorragende Fahreigenschaften mit sich. Auf nicht ganz ebenen Wiesenparkplätzen ist allerdings Vorsicht und sehr langsames Fahren angesagt. Bei einer der Testfahrten stand eine Wurzel wohl etwas zu hoch und beschädigte die Einfassung der Heckleuchten.

Sicherheit groß geschrieben

Thule-Supreme_Pferde-gross-und-klein-225x300Wie viele Thule Pferdeanhänger verfügt auch das Modell Supreme über das patentierte werkzeuglose Panikentriegelungssystem, dessen Stangen höhenverstellbar sind. Im Notfall können die Bruststangen ohne Werkzeug durch einfaches Umlegen eines Hebels von außen entriegelt werden. Dies bringt allerdings auch einen Nachteil mit sich, weil „verspielte“ Reiterfreunde schon einmal ausprobieren, was sich hinter dem Hebeln verbirgt und so unbeabsichtigt die Panikentriegelung auslösen. Hier wäre ein zusätzlicher Sicherungshaken sinnvoll.

Die hinteren Stangen bestehen aus leichtem Aluminium mit ebenfalls patentiertem Easylock Schnappverschluss und sind auf Knopfdruck leicht zu bedienen. Sie werden an einer schräg nach vorne angebrachten Schiene eingeklinkt, deren niedrigste Öse etwa 15 cm weiter vorne als die Oberste liegt, so dass kleinere Pferde auch eine kürzere Stellfläche erhalten.

Komfort für Pferd und Mensch

Neu in diesem Pferdeanhänger ist auch die Belüftungsanlage, die über dem Frontfenster einmündet und auf der Höhe der Bruststange am vorderen „Überrollbügel“ endet, so dass keinerlei Zugluftgefahr für den Kopfbereich entsteht. Zusätzlich hat das Fahrzeug zwei fünffach verstellbare seitliche Klappfenster, die bei Bedarf geöffnet werden und zusätzliche Frischluft ins Fahrzeug bringen.

Durch das große Panorama-Frontfenster ist der Anhänger immer sehr hell und soll damit auch verladeunwillige Pferde zum freiwilligen Einsteigen einladen.

Die Laderampe ist leicht und dennoch stabil und mit LKW-Spannverschlüssen ausgestattet. Für lange Haltbarkeit ist sie mit einem Alurahmen versehen, auf der Rückseite sorgen fünf breite Kunststoffblöcke als Stoßdämpfer dafür, dass die Rampe leise auf dem Boden landet.

Am Heck wird das Fahrzeug durch eine Dachklappe geschlossen, die an Gasdruckfedern nach oben schwingt. Kleinere Personen nützen dafür einen Tritt, der sich unauffällig nach oben klappen lässt. Durch zwei Drähte kann man die Klappe auch auf halber Höhe schließen. Bei Regen sollte man sie allerdings komplett schließen, um keinen nassen Pferderücken zu riskieren. Zudem bildet sich in der halb geöffneten Klappe eine kleine Pfütze, die den Reiter unverhofft duscht, wenn er beim Öffnen oder Schließen direkt hinter der Klappe steht. In Zukunft sollte nach Aussage des Herstellers dort ein kleines Loch gebohrt werden, um das Regenwasser abzuleiten. Die Lüftung funktioniert aber auch in geschlossenem Zustand hervorragend, es bildet sich keinerlei Kondenswasser und das Pferd blieb trocken.

Auf der Gummioberfläche der Rampe verhindern Querverstrebungen und Seitenstopps das Ausgleiten der Hufe. Die Trennwand ist oben fest, damit sich die Pferde bequem dagegen lehnen können. Im unteren Drittel besteht sie aus flexiblem durchsichtigen Kunststoff, um den Tieren das Ausbalancieren zu ermöglichen. Zum Verladen kann die Trennwand geschwenkt und einfach durch einen Magnet an der gegenüberliegenden Wand festgestellt werden. Das ist praktisch für verladeunfreundliche Pferde oder auch bei der Reinigung des Fahrzeuges.

Die Rampenscharniere sind gegen Verschmutzung durch eine Kunststoffabdeckung geschützt. Die gepolsterten Seitenwände erhalten ihre Stabilität durch einen 15 Millimeter dicken Holzkern und eine jeweils zehn Millimeter starke Polyesterauflage. Gegen Huftritte sind sie innen durch einlaminierte Trittschutzbleche geschützt. Der Dachaufbau ist durch vier integrierte „Überrollbügel“ versteift.

Auf die Boden- und Seitenplatten gibt Thule fünf Jahre Garantie, wenn einmal jährlich eine Inspektion bei einem der elf Vertragshändler durchgeführt wird.

Fazit

Thule bietet mit seinem Modell Supreme einen Vollpolyester-Pferdeanhänger der Luxusklasse, der durch Größe, Stil sowie Praktikabilität aus dem Einheitsbild der klassischen Anhängerformen heraus sticht. Viele Ausstattungsmerkmale sind hervorragend durchdacht und am Markt auch einzigartig.

Nach dem bekannten Werbeslogan „Es war schon immer etwas teurer, einen besonderen Geschmack zu haben“, hat das Fahrzeug allerdings auch seinen Preis: In den Farben blau und rot kostet es in der gut ausgestatteten Standardversion rund 16.000 Euro, die Preise für Metallic-Lackierungen Silber und Schwarz liegen bei 17.587 Euro.

Technische Daten

Gesamtlänge: 5,32 m

Innenlänge: 4,09 m

Gesamtbreite: 2,37 m

Innenbreite: 1,73 m

Gesamthöhe: 2,70 m

Innenhöhe: 2,30 m

Heckklappenscharniere: 4

Gesamtgewicht: 2700 kg

Zuladung: 1700 kg

Stützlast: 120 kg

Bereifung: 14″

100 km/h Zulassung: ja

Zubehör

100 km/h Zulassung: ja

Fahrwerk: Alko

Schraubenfederfahrwerk: ja

Radstoßdämpfer: ja

Hydraul. Bremse: nein

Gummiboden: ja

Seitenpolster: ja

Trittschutz: ja

Automatikstützrad: ja

Abschließbare Kupplung: ja

Sattelkammer: ja

Höhenverst. Brust/Heckstange: ja

Weitere Pferdeanhänger von Thule

ANZEIGE