ANZEIGE

Stärkere Batterie, höhere Reichweite: Upgrade für die Audi Plug-in-Hybride Q5, A6 und A7

Von Doris Jessen, geschrieben am 23. Februar 2021

Pferdeanhänger-Zugfahrzeug Audi Q5 Plug-In-Hybrid
21_01_05_mitpferdenreisen_870x170px_Equitos-1

AUDI-Q-5-PIHVIngolstadt, 23. Februar 2021 – Upgrade für die Audi Plug-in-Hybride Q5, A6 und A7 Sportback: Die TFSI e-Modelle verfügen ab sofort über eine größere Batteriekapazität. Der Lithium-Ionen-Akku leistet nun netto 14,4 kWh (brutto: 17,9 kWh) und ermöglicht bei den Q5-Modellen eine gesteigerte elektrische Reichweite von bis zu 61 Kilometern, gemessen nach dem NEFZ-Zyklus. Die Anhängelast für den Q5 Plug-In-Hybrid liegt bei 2 Tonnen.

 

Die Elektrifizierung der PKW schreitet weiter voran. In den meisten Fällen mangelt es aber für den Einsatz als Pferdeanhänger-Zugfahrzeug an der Anhängelast. Audi bietet mit seinem neuen Plug-in-Hybride Audi Q5 TFSI e und Audi Q5 Sportback TFSI e  immerhin eine Anhängelast von 2 Tonnen und damit ausreichend Zugkraft für mittelgroße Pferdeanhänger. Die Geländegängigkeit für matschige Wiesen und Waldwege wird durch den Allradantrieb gewährleistet.

Interessanter werden auch die Reichweiten: Mit der erhöhung der Batteriespeicherkapazität von bisher 14,1 kWh Bruttokapazität auf einen 17,9 kWh großen Lithium-Ionen-Speicher im Heck steigt die rein elektrische Reichweite bei den q5-Modellen auf bis zu 61 Kilometer. Die maximale Ladeleistung beträgt 7,4 kW. Damit gelingt die Vollladung der Audi PHEV-Modelle an einem entsprechend starken Stromanschluss in circa zweieinhalb Stunden. Trotz ihres gestiegenen Energieinhalts sind die Abmessungen der Lithium-Ionen-Batterie gleichgeblieben.

Mehr elektrische Reichweite – gleiche Variabilität und Alltagstauglichkeit

 Damit bleiben Kofferraumvolumen, Nutzbarkeit und Variabilität wie gehabt: Die Kofferraum-Kapazität beträgt je nach Modell zwischen 465 Liter und 1.405 Liter mit umgeklappter Rückbank. Der Kofferraumboden ist weiterhin bei allen Modellen eben, also wie bisher ohne Stufe ausgeführt.


Vier Fahrmodi: Jetzt auch inklusive „Charge“-Modus

 Ebenfalls neu für die Teilzeitstromer ist neben den bekannten Betriebsmodi „EV“, „Auto“ und „Hold“ ein vierter Betriebsmodus: der „Charge“-Modus. Falls notwendig, etwa vor der Einfahrt in Umweltzonen, kann die Batterie damit während der Fahrt durch den Verbrennungsmotor aufgeladen werden.

Die Modelle Q5 sind wie bisher in zwei Leistungsvarianten bestellbar: als 55 TFSI e mit einer Systemleistung von 367 PS und als 50 TFSI e mit 299 PS. Beide Varianten verbinden jeweils einen 2.0 TFSI-Motor mit einer E-Maschine, die in das Siebengang-S tronic-Direktschaltgetriebe integriert ist.

Mit dem Batterie-Upgrade setzt Audi seine Elektrifizierungsstrategie weiter fort. Auch die Kompaktmodelle A3 Sportback, Q35 und Q3 Sportback6 sowie die Oberklasse- und Luxusmodelle Q7, Q8 und A8 sind als Plug-in-Hybride erhältlich.

Auch interessant:  Sportlich, praktisch und elegant vor dem Pferdeanhänger: Audi Q5 Sportback TDI und TFSI

Zu den Zugfahrzeugtests von Audi.

c4917bbdcfc14eac90b433d5db199b22

ANZEIGE