ANZEIGE

So werden Pferd und Reiter geländesicher

Von Doris Jessen, geschrieben am 6. Februar 2015

Humbaur-Equitos-Alu-Plus-Banner


Cadmos_So_werden_Pferd_und_Reiter



Einfach mit dem Pferd ins Grüne? Was für viele Reiter von Kindheit an eine Selbstverständlichkeit ist, löst bei vor allem bei Späteinsteigern oft Angstgefühle aus: Was kann da nicht alles passieren! Trecker auf Feldwegen, frei laufende Hunde von Spaziergängern, Radfahrer oder sogar Skateboardfahrer – ganz normale Ereignisse sind für viele ängstliche Reiter über Jahre der Grund, ihren Sport auf die Halle oder den Reitplatz zu beschränken. 

Und vielleicht haben sie ja Recht – wer sicher ausreiten will, braucht eine solide Ausbildung und spezielle Kenntnisse, die selbst mancher routinierte Dressurreiter nicht beherrscht.

Dabei gibt es doch kaum etwas Schöneres, als im Frühjahr an einem gelben Rapsfeld entlang zu reiten, über abgemähte Stoppelfelder zu galoppieren und sich anschließend in einer gemütlichen Reiterkneipe bei einem kühlen Bier zu entspannen.

Für alle, die sich bisher nicht getraut haben, aber dennoch den Mut besitzen, im wahrsten Sinne des Wortes neue Wege zu bereiten, hat Birgit van Damsen in dem Büchlein aus der Serie Cadmos Reiterpraxis systematisch die zusammengestellt, was jeder (Aus)Reiter wissen sollte und wie er sich und sein Pferd auf Geländesituationen einstellen kann.

Dazu gehören Grundkenntnisse über die Eigenart des Flucht- und Herdentieres und warum die Pferde aufgrund ihres Seh- und Gehörsinnes in ganz bestimmter Weise reagieren. Auch die richtige Haltung – vorzugsweise mit ausreichend Auslauf – kommt zur Sprache.

Ein Kapitel beschreibt die richtige Ausrüstung von der Kleidung für den Menschen bis zum Hufschutz.

In dem Abschnitt „Geländeausbildung für den Reiter“ findet der Leser Tipps, wo er zunächst die nötigen theoretischen Kenntnisse erwerben kann und wo man am besten praktischen Unterricht nehmen kann.

Besondere Aufmerksamkeit widmet van Damsen der Bodenarbeit und dem Geländetraining mit Handpferd. Die ersten kurzen Ausritte empfiehlt sie in der Gruppe und im Schritt, parallel zur Gymnastizierung regelmäßige Reitbahnarbeit.

Ein sehr ausführliches Kapitel nehmen die Themen Reitrecht (inklusive Tabellen mit gesetzlichen Regelungen in den Bundesländern und zur Jagdsaison) und Verhalten sowie die korrekte Hilfengebung, Reitersitz und Gangarten im Gelände ein.

Der Leser erfährt Wissenswertes über das Reiten im Straßenverkehr nach der StVO (Straßenverkehrsordnung) und wie er mit Problemen – sei es Stolpern, Bummeln oder im Gegensatz dazu Stürmen, Scheuen oder Steigen umgeht.

Die beiden letzten Kapitel widmet die Autorin dem fortgeschrittenen Geländereiten, Tages- und Wanderritten sowie dem Distanzreiten und der Unfallverhütung.

Sinnvolle Praxistipps lockern das Lesen auf und ergänzen die umfangreichen Informationsinhalte.

Ein Buch, das sich wirklich lohnt!

Weitere Informationen

Birgit van Damsen: Lesetipp: So werden Pferd und Reiter geländesicher. Cadmos Verlag, Lüneburg 1998, ISBN 3-86127-506-6
Das Buch gibt es nur noch gebraucht, u.a. hier

ANZEIGE