ANZEIGE

Reiternetz, Bandräume, Führerschein: Wanderreiten in Ostbrandenburg

Von Doris Jessen, geschrieben am 5. März 2012

Humbaur-Equitos-Alu-Plus-Banner


MOZ

Beeskow (MOZ) – Die Europäische Union fördert im Kreis Oder-Spree vielfältige Projekte. Diese reichen vom Führerschein für Arbeitslose über Bandprobenräume bis hin zur Förderung von Wanderreitstationen.

Monique Müller sattelt ihr Pferd. In der Westentasche trägt sie ein modernes GPS-Gerät, das mit Hilfe von Satelliten die genaue Position der Reiterin ermitteln kann. Gemeinsam mit Reiterkollegin Jennifer Manthei startete die Mitarbeiterin der Stiftung August Bier gestern in Müllrose zu einem Testritt, der im Schlaubetal begann und in Sauen endete. Dort hat die Stiftung, ebenfalls mit Unterstützung der EU, ein altes Ziegelgebäude zu einer Wanderreitstation umbauen lassen.

Der Testritt ist Teil eines EU-geförderten Projektes, das den Titel „Wanderreiten in Ostbrandenburg“ trägt.

Foto: Test für EU-gefördertes Wanderreit-Netzwerk: Jennifer Manthei und Monique Müller (r.) testen bei ihrem Ritt durch das Schlaubetal das neue GPS-Ortungssytem. © Ralf Loock

Weiterlesen

ANZEIGE