ANZEIGE

Premiere für den neuen Range Rover: modern, einzigartig hochwertig und leistungsfähig

Von Doris Jessen, geschrieben am 18. November 2021

Böckmann-Esprit
Range-Rover_22MY_Seite

Hochelegant und aerodynamisch durch glatte Oberflächen

Kronberg, November 2021 – Moderner Luxus, Eleganz und Verwöhnkomfort neu definiert: Der neue Range Rover bietet in der fünften Generation des britischen Luxus-SUV noch mehr Raffinesse, noch mehr Auswahl und noch mehr Möglichkeiten zur Personalisierung als jemals zuvor. Bei den Antrieben bietet er ab Januar 2022 die Wahl unter modernen, effizienten Mild- und Plug-in-Hybriden – sowie ab 2024 einer rein elektrisch angetriebenen Variante. Dazu kommen Modellversionen mit normalem und langem Radstand sowie mit vier, fünf oder sieben Sitzplätzen. Die Mildhybrid-Modelle dürfen 3,5 Tonnen ziehen, die Plug-in-Hybride 2,5 Tonnen.

Der neue Range Rover ist ab 121.200 Euro erhältlich.

Vor mehr als 50 Jahren begründete der Range Rover das Segment der Luxus-Geländewagen – seit über fünf Jahrzehnten geht er mit guten Beispielen voran. Der jetzt von Grund auf neuentwickelte Range Rover glänzt mit atemberaubender Modernität und anmutiger Ästhetik, mit technologischer Raffinesse und nahtloser Konnektivität.

Plug-in-Hybride mit großer Reichweite und innovative Mild-Hybride

Range-Rover-SV_Intrepid

Voll mit Strom betankt, kann er 100 km weit fahren

Bei den Antrieben bietet er ab Januar 2022 die Wahl unter modernen, effizienten Mild- und Plug-in-Hybriden – sowie ab 2024 einer rein elektrisch angetriebenen Variante. Dazu kommen Modellversionen mit normalem und langem Radstand sowie mit vier, fünf oder sieben Sitzplätzen. Die neuen Plug-in Hybride kombinieren die Ingenium Reihensechszylinder-Benziner mit einem ins Getriebe integrierten, 105 kW (143 PS) starken Elektromotor und einem Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 38,2 kWh, von der 31,8 kWh effektiv nutzbar sind. Damit ist der neue Range Rover als PHEV bis zu 100 Kilometer rein elektrisch unterwegs und kommt auf kombinierte CO2-Emissionen von weniger als 30 g/km. Da der E-Motor sein Drehmoment sofort bereitstellt, beschleunigt der Range Rover P510e in knappen 5,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Weitere Motoren sind ein Mildhybrid-Benziner P400 sowie die Mildhybrid-Diesel D250, D300 und D350. Gekrönt wird die Triebwerkspalette von einem neuen V8 Twinturbo-Benziner mit dem Kürzel P530, der mit enormer Leistung und Souveränität überzeugt. Der neue Achtzylinder besitzt dabei eine 17 Prozent höhere Effizienz als der bisher angebotene Kompressor-V8.

Agil auf allen Wegen

Teil der Serienausstattung ist die Allradlenkung. Sie sorgt für mehr Stabilität bei schnellerer Fahrt auf Autobahn oder Landstraße ebenso für mehr Wendigkeit bei geringerer Geschwindigkeit, zum Beispiel beim Manövrieren auf engen Stadtstraßen. Der Wendekreis von weniger als elf Metern ist der niedrigste Wert in der gesamten Land Rover Palette. Der intelligente Allradantrieb iAWD (intelligent All-Wheel Drive) überwacht Haftungsniveau und Fahrereingaben 100-mal pro Sekunde, um das Drehmoment prädikativ zu verteilen – sowohl zwischen Vorder- und Hinterachse als auch zwischen den beiden Hinterrädern. So besitzt der neue Range Rover stets beste Traktion, ob auf der Straße oder im Gelände. Zum Technikpaket des neuen Range Rover zählt gleichfalls serienmäßig ein aktives Hinterachssperrdifferenzial. Es optimiert das Traktionsverhalten an der Hinterachse vor allem bei schnell durchfahrenen Kurven, auf rutschigem Untergrund oder bei stärkerer Achsverschränkung im Offroad-Einsatz.

Praktisch: geteilte Heckklappe

Range-Rover-2022-Heckklappe

Einfach praktisch zu beladen über die geteilte Heckklappe

Ein Markenzeichen des Range Rover seit der ersten Modellgeneration stellt schließlich die geteilte Heckklappe dar. Sie wurde für die neue Modellgeneration weiterentwickelt und überzeugt nun mit noch mehr Flexibilität und Komfort. Der neue variable Laderaumboden für Aufsehen schützt die mitgeführte Ladung. Dabei kann die sich über die gesamte Kofferraumbreite erstreckende Platte von der Mitte aus nach vorn geklappt werden. So entsteht eine Abtrennung, hinter der kleinere Gegenstände einen leicht erreichbaren Platz finden. Umgekehrt lässt sich der Boden auch nach hinten schwenken und bildet auf diese Weise eine Rückenlehne, sollte der untere Teil der Heckklappe als praktische Outdoor-Sitzbank dienen.

Lichtstarke LED-Scheinwerfer

Der neue Range Rover ist mit effizienter und lichtstarker LED-Beleuchtung ausgerüstet. Dazu zählen hochauflösende digitale LED-Scheinwerfer mit einer Leuchtweite von bis zu 500 Metern. Die Scheinwerfer sind außerdem ein echtes Design-Highlight. Sie besitzen eine Tagfahrlicht-Signatur, dynamische Blinker, adaptives Fahrlicht und Projektionstechnologie beim Start. Das adaptive Fahrlicht kann bis zu 16 Objekte abdunkeln, dadurch werden andere Verkehrsteilnehmer nicht geblendet, ohne dass Fahrerin bzw. Fahrer auf die optimale Ausleuchtung der Straße verzichten müssen. Praktisch sind auch die neuartigen Rangierlichter. Sie helfen beim Rangieren in schwach beleuchteter Umgebung, indem sie eine Art Lichtteppich rund um den Wagen legen. Im Zusammenspiel mit der 3-D-Surround-Kamera werden so Fahrmanöver bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich einfacher. Und selbst eine Fernbedienung für den neuen Range Rover gibt es: Sie hört auf den Namen Remote Park Assist und fungiert über eine Smartphone-App als Fernbedienung zum Ein- oder Ausparken. Damit kann das britische Luxus-SUV vom direkt danebenstehenden Nutzer in enge Parklücken bzw. wieder hinaus dirigiert werden – die perfekte Lösung für den knappen Parkraum der Städte oder zum sicheren Durchqueren von Gattern und anderen Hindernissen auf dem Land.
Weitere Informationen und Fotos zum neuen Range Rover