ANZEIGE

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Skoda Superb Combi TDI CR 4×4 Elegance 2011: Eleganter Kombi mit Reiter-Mehrwert

Von Doris Jessen, geschrieben am 8. Juli 2011

Böckmann-Esprit

SK_Superb_frontlrechs_Das Kombi-Modell Superb der VW-Tochter Skoda ist ein elegantes und vor allem praktisches Fahrzeug, das mit sehr viel Raumangebot für alle Passagiere und Gepäck aufwartet. Als Reiterfahrzeug bietet der 125 kW bzw. 170 PS starke Common Rail Diesel-Kombi mit dem automatisch gesteuerten Allrad-Antrieb und einer Anhängelast von zwei Tonnen ordentliche Zugeigenschaften auch auf nassen Wiesen. Mit 34.550 Euro hat das umfangreich ausgestattete Fahrzeug im Vergleich zu vielen Wettbewerbsmodellen ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Wer an ein Zugfahrzeug für Pferdeanhänger denkt und gerne eine multifunktionale Limousine oder ein elegantes Kombi-Modell wählen möchte, dem kommt sicherlich nicht als erstes die Marke Skoda mit ihrem Modell Superb in den Sinn. Das sollte sich zukünftig ändern, denn auf über 3.000 Kilometer Testfahrt mit Langstrecken von Hamburg übers Allgäu nach München und zurück sowie zahlreichen Fahrten mit einem Zwei-Tonnen-Pferdeanhänger auch auf matschigen Turnierparkplätzen hat sich das Fahrzeug als Multitalent für alle Einsatzbereiche erwiesen: Es ist flott, bietet sehr viel bequemen Platz für Fahrer, Beifahrer und vor allem mitreisende Passagiere auf den Rücksitzen.

Viel Platz für Zuladung

SK_Superb_gep__ckraum_vollDer Hund und zusätzliches Gepäck finden im 603 Liter umfassenden Laderaum ausreichend Platz. Werden die Rückbänke mit einfachen Handgriffen umgeklappt, kann man hier stolze 1.835 Liter Volumen unterbringen. Die breite Heckklappenöffnung erlaubt auch das Verstauen großer Transportgüter und die niedrige Ladekante von nur 60 Zentimetern Höhe ermöglicht ein bequemes Beladen.

SK_Superb_ladeboden_Der Kofferraum hat zudem einen doppelten Ladeboden mit intelligentem Spanngurt-System, so dass Einzelstücke gut und sicher verstaut werden können. Auch wenn man heute auf moderne Notrad- und Aufpumpsysteme setzt: Das vollwertige Reserverad gibt doch ein gutes Stück an Sicherheit, wenn einmal ein Reifen platzen sollte. Sehr praktisch ist die elektrische Öffnung der Heckklappe, die per Knopfdruck auf der Fernbedienung ausgelöst wird: Dies erspart schmutzige Finger, wenn der Wagen einmal längere Zeit nicht gewaschen wurde…

Eleganz und Bequemlichkeit

Dass Praktikabilität und Bodenständigkeit kein Widerspruch zu Eleganz sind, dafür ist der Skoda Superb das beste Beispiel: Die relativ flache Frontgestaltung und das sanft abfallende Fließheck lassen einen sportlich-eleganten Auftritt vermuten, der sich bei der Fahrt durchaus bestätigt.

Im Innenraum hätten die Designer das Armaturenbrett ein bisschen nobler gestalten können: Es besteht aus genarbtem Kunststoff, darunter befindet sich eine Holzdekorleiste mit Chrom. Die Ablagefächer sind etwas sparsam ausgefallen, reichen aber aus.

SK_Superb_vorderSitze_Die schalenförmigen Ledersitze sind sehr bequem und elektrisch vierfach verstellbar. Die Memory-Funktion kann drei verschiedene Personeneinstellungen speichern. Die stufenlos per Knopfdruck an der Sitzseite regulierbare Lordosestütze macht auch Rücken-geschädigten Reitern ein angenehmes Sitzen auf langen Strecken möglich, die Sitzheizung tut im Winter gut. Das Lederlenkrad ist in Neigung und Tiefe auf den Fahrer anzupassen. Es enthält wie in allen modernen Fahrzeugen üblich die Bedienelemente für die Lautstärkenregelung und die Bluetooth-Freisprechanlage sowie den Bordcomputer.

SK_Superb_SchaltenEinmal eingestiegen, ist die Bedienung selbsterklärend. Das Fahrzeug startet per Knopfdruck, während der Schlüssel in der Jackentasche bleiben kann. Die Navigationssystem- und Radiobedienung inklusive Bluetooth-Freisprechanlage sind ebenso wie die Einstellungen am Bordcomputer einfach und im wahrsten Sinne des Wortes zielführend. Es behält gespeicherte Ziele, zeigt entweder die gesamte Streckenkarte oder Details und zusätzlich eine Manöverliste mit allen Richtungsangaben. Zusätzlich zum Monitor hat der Fahrer die Kurz-Infos zum Abbiegen direkt auf Instrumententafel im Blick. Dort befinden sich auch die Informationen des Bordcomputers, der einfach mit zwei Knöpfen bzw. aus der Computertechnik gewohnten Scroll-Rädern rechts am Lenkrad zu bedienen ist.
Sonnenanbeter können ein stufenlos einstellbares Panorama-Schiebedach bestellen. Es ist innen mit einem feinen weißen Netz ausgestattet, das nicht nur als eine Art Sonnenfilter, sondern auch als Insektenschutz dient. Wer also zum Beispiel als Reiter im Stall einen Hund im Auto lässt, kann ihm hier Luft verschaffen, ohne die sonst unvermeidliche Fliegeninvasion fürchten zu müssen.

Flott und sparsam

Besonders fiel das Fahrverhalten auf: Der 170-PS starke CDI-Motor läuft ruhig und gewährleistet durch seine Dynamik eine flotte Beschleunigung: in 9,1 Sekunden auf 100 km/h. Auch bei hohen Geschwindigkeiten von mehr als 180 km/h – gefahren sind wir auch die Spitzengeschwindigkeit von 217 – liegt das Fahrzeug sehr gut und vermittelt durch die harmonische Abstimmung der Fahrwerkskinematik und der Federungseigenschaften sowie die direkte Lenkung ein sicheres Fahrgefühl. Auch unebene Straßenbeläge meistert die Federung exzellent, Karosserieneigungen in Kurven werden weitgehend vermieden.

Angenehm sind auch die geringen Fahrgeräusche, die maßgeblich den 4,85 Millimeter starken vorderen Seitenscheiben zu verdanken sind. Dämmungs- und Dämpfungspakete verringern zudem Schwingungen, aufwendige Dichtungen an Türen und Heckklappe reduzieren die Windgeräusche.

SK_Superb_instrumente_In der übersichtlichen Instrumententafel findet sich eine tourenabhängige Empfehlung, wann der Fahrer mit dem weich arbeitenden 6-Ganggetriebe nach oben schalten soll. Diese sollte auch beachtet werden, weil sich damit tatsächlich Sprit sparen lässt: Selbst im hohen Geschwindigkeitsbereich kommt der Skoda Superb mit 8 bis 8,5 Liter Diesel aus, beschränkt man sich auf Reisegeschwindigkeiten zwischen 130 und 150 km/h, so sinkt der Verbrauch teilweise auch unter 7 Liter. Mit Anhänger und strikt 80 km/h gefahren, ist der Verbrauch mit 9 bis 10 Litern etwas höher. Diese Geschwindigkeit darf man auch dann nicht überschreiten, wenn der Pferdeanhänger eine 100 km/h-Erlaubnis hat, weil der Superb mit einem Leergewicht von 1.650 kg dafür zu leicht ist – nötig wären knapp über 1800 kg.

Intelligenter Allradantrieb

Auch als Zugfahrzeug hat sich der Superb sehr bewährt. Das Fahrzeug schleppte den Zwei-Tonnen-Pferdeanhänger überall problemlos vom Fleck, was u.a. dem automatisch gesteuerten Allradantrieb zu verdanken ist. Hier übernimmt die Haldex-Kupplung die elektronische Kontrolle des Kraftflusses auf Vorder- und Hinterachse: Während der Fahrt auf griffigem und trockenem Fahrbahnbelag werden bis zu 96 Prozent der Antriebsmomente zu den Vorderrädern geleitet. Drohen sie auf glattem Untergrund durchzudrehen, leitet die Elektronik den Kraftfluss an die Hinterräder um. Dank der elektronischen Differenzialsperre lassen sich sogar einzelne Räder einer Achse abbremsen und vor dem Durchdrehen schützen. So erhalten stets jene Räder mit der besten Traktion die höchsten Drehmomente. Dies garantiert ein sicheres und zuverlässiges Vorankommen bei allen Straßenzuständen – nicht nur während der kalten Jahreszeit auf Eis und Schnee, sondern auch auf matschigen Turnierparkplätzen.

Als recht praktisch hat sich der Berganfahrassistent erwiesen, der das Anfahren an Steigungen erleichtert und verhindert, dass das Gespann nach dem Lösen der Bremse zurückrollt.

Zusätzliche Sicherheit bringt das serienmäßige Anhängerstabilisierungsprogramm: Hier registrieren Sensoren Schlingerbewegungen im Zugfahrzeug, die durch das Aufschaukeln des Anhängers entstehen, und lösen automatisch die Reduktion des Motors oder einer ganzen Achse aus, so dass das Gespann insgesamt wieder geradeaus fährt.

Kraftraubende Anhängerkupplungsmontage

SK_Superb_AHK_spannen_Lediglich die Montage der abnehmbaren Anhängerkupplung könnte ein wenig bedienungsfreundlicher sein, was aber weniger an Skoda als an dem Kupplungsmodell liegt: Das Einklinken des Zugarmes gelingt erst nach genauem Lesen der Bedienungsanleitung. Außerdem erfordert das vor dem Einsetzen notwendige Spannen des Sicherungshebels recht viel Kraft in einer großen Hand, die eine kleinere Frauenhand kaum aufbringt.

SK_Superb_Elektrostecker_einsetzen_Die zunächst unsichtbare Steckdose wird für die Anhängerelektrik herunter geklappt, was nach einiger Übung auch blind gelingt. Für das Einsetzen des Steckers muss man sich allerdings tief auf den Boden knien – dafür sollte bei Matschwetter eine Decke im Kofferraum liegen.

Fazit

In der oberen Mittelklasse setzt der Skoda Superb TDI CR 4×4 Elegance sicherlich in vielen Bereichen Maßstäbe, die auch die verwöhnte Reiterschaft überzeugen können: Das außergewöhnliche Platzangebot ist für das Reisen mit Pferden hervorragend, der Sitz- und Fahrkomfort lässt Fahrer und Passagiere auch auf längeren Strecken nicht vorzeitig ermüden. Vor allem überzeugend ist aber das in der Klasse der AUDI A6, VW Passat oder BMW 5 optimale Preis-Leistungsverhältnis: Die Preisspanne beginnt bei 30.350 Euro in einer einfacheren Ausstattungsvariante. Mit dem Modell Elegance erhält der Käufer für 34.550 Euro ein immer noch günstiges Fahrzeug mit einem ausgewogenen Verhältnis von Agilität und Komfort.

Technische Angaben

  • Länge (mm):  4.838
  • Breite (mm):  1.817
  • Höhe (mm) :  1.510 inkl. Dachreling
  • Zul. Gesamtgewicht: 2.217
  • Zuladung :  563 kg
  • Verbrauch (Herstellerangaben) innerorts 8,0 – außerorts 5,3 Liter – kombiniert 6,3 Liter
  • CO2-Verbrauch 165 mg
  • Euroabgasnorm 5