ANZEIGE

Entspannter Reisen für Pferd und Mensch: AL-KO und Böckmann ermöglichen noch schonenderen Pferdetransport

Von Doris Jessen, geschrieben am 23. Februar 2015

Schönfeld_2020


Böckmann-AL_KO_Compact_Sport_Tour


Kötz, Februar 2015 – Pferdebesitzer kennen das Unbehagen, wenn es um die Beförderung des geliebten Tieres geht. Denn zumeist bedeutet dies Stress für Mensch und Pferd. An der Optimierung eines schonenden Transports arbeitet die Böckmann Fahrzeugwerke GmbH jeden Tag. Mit Hilfe von AL-KO Fahrwerkskomponenten wurden die selbstfahrenden Pferdetransporter „Tour“ und „Team“ modernisiert.

Die Hinterräder können jetzt dank der innovativen Fahrgestell-Lösung des Fahrzeugtechnik-Spezialisten AL-KO aus Kötz so weit hinten positioniert werden, dass alle Modelle mit großer Laderampe und ohne Radhäuser im Pferdestandbereich gebaut werden können. „Gerade für besonders große oder unerfahrene Pferde ist die Verladung komfortabler und sicherer, wenn die Klappe breit und der Pferdestandbereich frei von Radkästen ist“, erläutert Stefan Dartsch, Vertriebsleiter bei Böckmann.

Profi-Fahrzeug

AL_KO_Compact_Stall_ProfiGanz aktuell wurde auf Basis einer AL-KO Fahrgestell-Lösung der Compact Stall Profi für Gestüte, Ausbildungsställe und Spediteure aus der Taufe gehoben. Dieses moderne Fahrzeug überzeugt mit einem großzügigen Pferdeabteil ohne Radkästen nicht nur im Pferdestandbereich, sondern komplett bis zur Sattelkammer. Die Verletzungsgefahr für die Tiere ist damit einmal mehr verringert.

Optimaler Reisekomfort für den Partner Pferd…

Generell stellen die innovativen selbstfahrenden Pferdetransporter neben den klassischen Anhängern zwar eine kostenintensivere, aber interessante Alternative dar. Die Pferde werden komfortabel, ohne möglichen Kontakt mit Abgasen sowie bei geringen Fahrgeräuschen und großem Platzangebot transportiert. Da die Tiere rückwärts zur Fahrtrichtung stehen, federn deren starke Hinterbeine die Schläge bei Bremsmanövern besser ab. Zudem bleiben die Temperaturen aufgrund eines Aluminiumaufbaus mit isoliertem Sandwichdach auch an warmen Sommertagen angenehm.

….und für den Fahrer

Der Fahrer wiederum freut sich ebenfalls über eine hohe Fahrstabilität, ohne Schlingerneigungen eines Anhängers zu spüren. Auch das Rückwärtsrangieren ist einfacher als mit einem Anhänger. Das An- oder Abhängen entfällt sogar ganz. Darüber hinaus bietet der Pferdetransporter für das Zubehör großzügigen Stauraum über der Fahrerkabine und im Heck.

Ausreichend Zuladung

AL_KO_Compact_Stall_ProfiDie erforderliche Zuladung beträgt bei zwei Großpferden, Fahrer, Beifahrer, Diesel und Reitequipment etwa 1.600 kg. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt je nach Zulassung zwischen 3,5 und 4,5 Tonnen. Bei einem Leergewicht zwischen 2,6 und 3,0 Tonnen empfiehlt Böckmann die Zulassung als 4,0 – 4,5 Tonnen-Fahrzeug mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Dafür wird mindestens der Führerschein Klasse C1 benötigt.

Generell gilt: Ob Pferdeanhänger oder Selbstfahrerfahrzeug mit Pferdetransporter-Aufbau – bei AL-KO erfüllen Chassis und Fahrwerk stets höchste Komfort- und Sicherheitsstandards für den schonenden Pferdetransport. Das stellt AL-KO mit seinen Innovationen – beispielsweise feuerverzinkte Leichtbau-Tiefrahmen beim AMC-Chassis oder selbstnachstellende Anhängerbremsen für weichere Bremsvorgänge bei Pferdetrailern – immer wieder unter Beweis.

Weitere Informationen über die AL-KO Fahrzeugtechnik im Internet unter www.al-ko.de

ANZEIGE