ANZEIGE

Pferdeanhänger-Zugfahrzeug und Anhängelast: wie viel dürfen Autos ziehen?

Von Doris Jessen, geschrieben am 10. Juni 2020

wm-meyer-animiert

Pferdeanhaenger-Zugfashrzeug-Ford-Edge-w-42-von-55Bei der Frage nach dem passenden Pferdeanhänger-Zugfahrzeug fallen den meisten Reitern nur die „Klassiker“ ein: Allradfahrzeuge und die größeren Limousinen oder Kombis der bekannten europäischen und asiatischen Hersteller. Allerdings sind die Zugleistungen sehr unterschiedlich und nicht immer logisch nachzuvollziehen. Mehr dazu in zwei aktuellen ADAC-Listen!

Wer nur ein oder zweimal im Jahr mit einem Pferd zu einem Wochenendtrip fährt und sich dafür einen Pferdeanhänger mietet, braucht dafür nicht unbedingt einen Toyota Landcruiser, BMW X5 oder Jeep Grand Cherokee. Vielmehr kann er auch seinen sportlichen Wagen als Pferdeanhänger-Zugfahrzeug nutzen. Zum Beispiel bei einem Mercedes E Cabriolet, das – man staunt – bereits in der 2-Liter-Dieselversion immerhin 1,8 Tonnen schleppt: Für einen Anhänger mit einem Pferd also Kraft genug.

Wer allerdings regelmäßig unterwegs mit Pferdeanhänger unterwegs ist, sollte sich genau über die für seinen Zweck und sein Budget passenden Zugfahrzeuge informieren. Oft findet sich da ein interessantes Modell, an das man vielleicht zunächst gar nicht gedacht hat.

Ausführliche Informationen finden sich hier zwei ADAC-Listen zum Download:

  1. ADAC Liste „Anhänge-, Stütz- und Dachlasten für Pkw und Kleintransporter“ (Stand 2/2018) mit allen alphabetisch geordneten Fahrzeugen nach Anhängelasten, ab Seite 60 mit höheren Anhängelasten ab 1800 kg.
  2. In der zweiten Liste „Fahrzeuge mit der höchsten Anhängelast“ (Stand 1/2019) sind die Fahrzeuge mit der höchsten Anhängelast getrennt nach Fahrzeugklassen aufgeführt. Gelistet ist die jeweils preisgünstigste Version mit der höchsten
    Anhängelast je Modell mit Fahrzeugen mit  Anhängelasten von 1000 bis 3500 kg.

Weitere ADAC-Tipps finden sich in den Beitrag „Anhängelast: Was dabei zu beachten ist

ANZEIGE