ANZEIGE

Zugfahrzeugtests Modelle 2020 – 2022



Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Subaru Forester e-Boxer 2.0ie Platinum: Sportlich, geländegängig und bequem auf der Langstrecke

Mit dem Forester e-Boxer kam bereits zum fünften Mal ein Subaru in den Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest zu Mit-Pferden-reisen.de. Im Gegensatz zum 2015er Diesel-Modell fuhr er im Frühjahr 2022 als „Mildhybrid“ mit 2-Liter-Vierzylinder-Benziner, 110 kW (150 PS) plus 16 PS E-Motor, Allradantrieb und der Subaru-typischen Lineartronic-Automatik vor. Mit 1.870 bis 2.070 kg Anhängelast eignet er sich für leichtere Anhänger mit zwei Pferden. In der Serienausstattung kostet er in der Platinum-Ausstattung 43.990 Euro und hat dabei fünf Jahre Garantie.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest VW Arteon Shooting Brake e-Hybrid Elegance: Athletischer Edelkombi auf leisen Sohlen

Plug-in Hybride boomen. Und so war es nur konsequent, ein solches Modell einmal vor den Pferdeanhänger zu spannen. Als „Premiere“ schickte VW seinen Arteon Shooting Brake eHybrid mit 1.4 TSI Turbobenziner, 218 PS und bis zu 1900 kg Anhängelast (bei 8 Prozent Steigung). Er bewährte sich nicht nur als Arbeitstier, sondern fiel auch als stylisher Edel-Kombi mit Business Class Outfit auf. Der Serienpreis beginnt bei 53.270 Euro.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Tiguan Allspace R-Line 2.0 TDI 4Motion: Innovativ und stilvoll, geräumig und zugstark

Nachdem im Herbst 2020 der klassische Tiguan sein Update erhalten hat, war Ende 2021 nun die Langversion an der Reihe. Für unseren Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest schickte Volkswagen das Modell mit zugstarkem 200 PS TDI, geländegängigem Allradantrieb und sportlicher R-Line-Ausstattung ins Rennen. 2,5 Tonnen dürfen an den Haken und bis zu sieben Personen oder jede Mange Gepäck in das sehr geräumige Fahrzeug. Ab 52.000 Euro kostet er in der Serienausstattung.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest VW Touareg eHybrid: Dynamische Sänfte mit intelligenter E-Performance

Dem Zug der Zeit gehorchend und brandneu stellte sich der VW Touareg im neuesten Test mit Plug-in Hybrid-Antrieb, der ihn bei Mit-Pferden-reisen.de bis zu 56 Kilometern elektrisch rollen ließ. Bewährtes ist geblieben: Durchzugstarker 3-Liter-V6-Turbobenziner, der es gemeinsam mit dem Elektromotor auf eine Systemleistung von 280 kW (381 PS) bringt, der Allradantrieb mit 600 Nm Drehmoment und 3,5 Tonnen Anhängelast. Dazu eine warme „Atmosphere Ausstattung“ und viel Platz für Personen und Gepäck. Der Preis der Serienausstattung beträgt 74.250 Euro (Stand 1/22).

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Volvo XC90 B6 R-Design: Premium-SUV mit besten Zugeigenschaften und hohem Sicherheitsniveau

Als ersten Vertreter dieser Marke in unserer umfangreichen Liste von Pferdeanhänger-Zugfahrzeugen hat Volvo sein aktuelles Premium-SUV Modell XC 90 B6 im R-Design mit der stärksten Benziner-Motorisierung (220 kW/300 PS und 420 Nm) und Allradantrieb ins Rennen geschickt. Damit gerieten alle Fahrten mit und ohne Pferdeanhänger zum komfortablen Vergnügen, die Anhängelast liegt bei 2,7 Tonnen. Mehr als ausreichend Platz für Personen und Gepäck gab es ebenfalls, allerdings zu einem stattlichen Preis: Ab 76.300 Euro ist er zu haben.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest SEAT Tarraco FR 1.4 eHybrid: Komfortabel, großräumig und sparsam

Seit Januar 2021 auf dem Markt, stellte sich der SEAT Tarraco FR eHybrid im September auch bei Mit-Pferden-reisen.de als großräumiges und komfortables Pferdeanhänger-Zugfahrzeug vor. Auf der Kurzstrecke flüsterleise und flott auf der Langstrecke, war er trotz seiner stattlichen 180 kW (245 PS) und 400 Nm Systemdrehmoment sehr sparsam unterwegs. Mit bis zu 2 Tonnen Anhängelast eignet er sich für kleine bis mittelgroße Pferdeanhänger. Der Einstiegspreis liegt für die hier getestete Ausstattungslinie FR bei 47.180 Euro.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Porsche Cayenne e-Hybrid: Hochsportlicher Teil-Stromer

Das Luxus-SUV Porsche Cayenne bewährte sich in seiner Dieselversion bereits 2016 erfolgreich im Test. Jetzt spannten wir den neuen Cayenne E-Hybrid vor den Pferdeanhänger. Mit seinem 3 Litern Hubraum, 6 Zylindern, 462 PS, Allradantrieb und 3,5 Tonnen Anhängelast bewältigte auch der teil-elektrische Kollege seine Aufgabe mehr als souverän und erwies sich zudem als topkomfortabler Reisewagen mit viel Platz. Der Serienpreis startet bei 91.684 Euro (Stand September 2021).

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Audi Q5 S line 45 TFSI quattro: Komfortabel, sportlich, hochmodern

Bereits 2016 hat haben wir einen Audi Q5 vor den Pferdeanhänger gespannt. Nun kam der neue Q5 in der S line 45 TFSI quattro Ausstattung mit 195 kW (265 PS) und 2,4 Tonnen Anhängelast vor den Ifor Williams HB 511. Er meisterte seine Aufgabe als Pferdeanhänger-Zugfahrzeug souverän und sah dabei noch sportlich-dynamisch aus. Mit rund 56.350 Euro Serienpreis darf er das auch.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Pickup Isuzu D-Max Double Cab V-Cross: Starkes Arbeitstier mit Premium-Komfort

Der ehemals „offroadige“ Pickup hat in Optik und Komfort deutlich zugelegt: Zwar ist er auch in der 7. Generation immer noch das starke Arbeitstier, dabei als V-Cross limousinenhaft komfortabel und mit den modernsten Fahrassistenten ausgestattet. Der Motor ist von 2,5 auf einen 2-Liter Diesel zwar etwas kleiner, leistet aber wie zuvor 120 kW (163 PS), hat Automatik und zuschaltbaren Allradantrieb und zieht 3,5 Tonnen. Der große Laderaum mit rund 2.250 Litern Volumen und 1.025 kg Zuladung reicht für umfangreiches Gepäck oder auch große Futtermengen.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest KIA Sportage 1.6 T GDI DCT Black Edition: Sportlich-schickes Zugfahrzeug für leichte Lasten

Kompakte Größe, dynamisch-kraftvolle Ausstrahlung und einfachste Bedienbarkeit: So empfanden wir das aktuelle SUV-Modell KIA Sportage mit 2-Liter Common Rail Diesel, 185 PS und Allradantrieb, das rund 1500 km und 900 davon mit Anhang im Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest quer durch Deutschland rollte. Situationsabhängig ist er leichtfüßig und spritzig, auf Langstrecken rollt man bequem dahin. Ein sehr ordentliches Fahrzeug für den fairen Preis von 43.220 Euro, in dem sogar Automatik, alle Fahrerassistenten sowie sieben Jahre Garantie „all Inclusive“ sind. Die Anhängelast des Automatik-Testwagens betrug 1,9 Tonnen, 2.250 kg sind es mit Schaltgetriebe.