ANZEIGE

Zugfahrzeugtests Modelle 2007 bis 2013


Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Hyundai Santa Fe 2010: Vom SUV zum Sportsroader

Bereits im Jahr 2007 verlief der Test des damaligen Hyundai Santa Fe als Zugfahrzeug für Pferdeanhänger sehr positiv. Dieser Eindruck hat sich mit dem neuen Modell 2010– diesmal das Modell Santa Fe 2.2 CRDi 4WD mit 2,2 Liter Dieselmotor und 197 PS in der Premiumausstattung – noch einmal bestätigt: Das SUV macht seinem Namen alle Ehre und ist eine gelungene Kombination aus geländegängigem Allradler und bequemer, Reiselimousine mit viel Platz.
Für Turnier- und/oder Urlaubs-Reiter besonders wichtig: Die hervorragenden Zugeigenschaften für Pferdeanhänger und das große Raumangebot im Laderaum.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest SsangYong Rexton XVT 2007: Rahmiger Gelände-Allradler für schwere Lasten

Der südkoreanische Hersteller SsangYong bietet m Rahmen seiner SUV-Modelle den Rexton in der Spitzenausführung „XVT“ mit einer höchst komfortablen Serienausstattung, viel Platz im Innenraum und einer Anhängelast von 3,5 Tonnen. In der Preisklasse bis 40.000 Euro (Testzeitraum: Juni 2007) hebt er sich damit positiv hervor.

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Subaru Outback 2.5i Celebration ecomatic 2007: Der umweltfreundliche Allradkombi

Das Modell Subaru Outback 2.5i Celebration wurde in der Version als Benzin-Gas-Hybrid „ecomatic“ getestet. Der Clou dieses Fahrzeuges ist der umweltfreundliche Autogasantrieb in Kombination mit permanentem Allradantrieb, der vor allem auf nassen und glatten Straßen hohe Fahrsicherheit bietet. Als „Reiterauto“ eignet es sich wegen seines großzügigen Platzangebotes, im Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest bewährte es sich gut auch auf hügeligen Wiesen. (Testzeitraum: Mai 2007)

Pferdeanhänger-Zugfahrzeugtest Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi GLS 2007: Sportives Zugpferd

Der Sante Fe ist bereits die „zweite Auflage“ des koreanischen Herstellers Hyundai. Das SUV (Sports Utility Vehicle) der gehobenen Mittelklasse bietet hervorragende Fahreigenschaften nicht nur im Anhängerbetrieb, sondern auch in höheren Reisegeschwindigkeiten auf Langstrecken. Das komfortable Platzangebot kann man für Gepäck oder auch eine dritte Sitzreihe nutzen, die bei Nichtgebrauch vollständig im Boden verschwindet. (Testzeitraum Frühjahr 2007)