Ultimativ: Der neue Amarok Ultimate: Sondermodell mit Bi-Xenon-Scheinwerfern, LED-Tagfahrlicht und veränderter Optik

Von Doris Jessen, geschrieben am 11.06.2014

Anzeige

VW_Amarok.jpgHannover, 11.06.2014 – Mit einer besonders umfangreich ausgestatteten Variante geht der erfolgreiche Pickup Amarok in sein aktuelles Modelljahr. Das vorrangigste Erkennungsmerkmal des neuen Amarok Ultimate ist die veränderte Front-Optik mit neuen Bi-Xenon-Scheinwerfern und weiteren Chrom-Elementen. Weitere Antriebsvarianten gibt es für Single- und DoubleCab-Modelle.

Auf Basis des bereits umfangreich ausgestatteten Amarok Highline glänzt der Amarok Ultimate als neues Spitzenmodell der Amarok-Baureihe mit zahlreichen interessanten Features.

Besonders auffällig ist die detailliert ausgearbeitete Grafik der Bi-Xenon-Scheinwerfer mit integriertem LED-Leuchtband. Sie verleihen dem Amarok nicht nur eine verbesserte Ausleuchtung. Sie geben dem Amarok Ultimate zusammen mit den zwei Doppelchromleisten am Kühlergrill einen stark veränderten optischen Auftritt. Diese neuen Scheinwerfer sind ab sofort auch für alle anderen Amarok-Modelle bestellbar. Damit ist der Amarok weltweit der erste Pickup seiner Klasse, für den auf Wunsch Bi-Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht erhältlich sind.

Weitere optische Merkmale des „ultimativen“ Amarok sind die in Silber gehaltenen Spiegelgehäuse, abgedunkelte Rückleuchten mit LED-Kennzeichenbeleuchtung, polierte 19-Zoll-Alufelgen „Aragonit“ mit 255/55er Bereifung, ein spezieller Schriftzug, ein silberner Design-Unterfahrschutz sowie Stylingbar und seitliche Schwellerrohre in Chrom.

Im Weiteren verfügt der Amarok Ultimate serienmäßig über den „Parkpilot“ inklusive Rückfahrkamera „Rear Assist“, elektrisch anklapp- und beheizbare Außenspiegel, Alarmanlage, Sitzheizung vorn sowie das Navigationssystem „RNS 315“ inklusive Mobiltelefonvorbereitung. Den Innenraum werten weiterhin anthrazit-titanschwarze Sitzbezüge in Alcantara und spezielle Velours-Fußmatten auf. Als Außenfarben stehen Candy-Weiß, Natural Grey, Reflexsilber, Starlight Blue, Toffeebraun und Deep Black zur Wahl.

Für den Antrieb sorgen wahlweise die TDI-Motoren mit 103 oder 132 kW in Kombination mit Hinterrad- oder Allradantrieb, Schaltgetriebe oder Automatik mit Ausnahme der Varianten mit BlueMotion Technology.

Der Preis für Amarok Ultimate beginnt bei 34.770 Euro (netto) bzw. 41.376,30 Euro (inkl. MwSt).

Ebenfalls neu im Modellprogramm sind nun der Amarok SingleCab mit 8-Gang-Automatik in Verbindung mit permanentem Allradantrieb und dem 132 kW-TDI-Motor (ab 31.267,25 Euro brutto) sowie die gleichstarken Automatik-Versionen der hinterradangetriebenen Varianten des Amarok (Single- und DoubleCab).

Zum Kurzbericht über Pickups geht es hier,  den Testberichtb über einen VW Amarok finden Sie hier.




Zurück zur Rubrik

ANZEIGE

http://www.careliner.com/konfigurator https://www.aruma.de/ https://pkw-anhaenger.center/
https://www.wmmeyer.de/store/anhaenger/pferdeanhaenger.html
http://www.thiel-anhaenger.de/home/