Europäische Tempolimits: Wie schnell dürfen Sie im Nachbarland fahren?

Von Doris Jessen, geschrieben am 14.12.2015

Anzeige

80-kmh-rot_1.jpgWer immer nur in (s)einem Land unterwegs ist, weiß sicherlich, wie schnell er mit seinem Pferdeanhägergespann dort fahren darf. In Deutschland ist dies typischerweise 80 km/h, es sei denn, der Pferdeanhänger verfügt über eine 100 km/h-Erlaubnis und wird von einem entsprechend schweren Zugfahrzeug gezogen. In anderen europäischen Ländern gelten teilweise ganz andere Regelungen. "Grenzgänger" sollten daher genau wissen, an welches Tempolimit sie sich halten müssen.

Ein Turnier in Belgien, ein Westernreiutkurs in Italien oder schlicht ein Wochenende im schönen Salzburger Land: Wer dicht an einer Grenze wohnt oder wegen internationaler Sportveranstaltungen auch weiter weg ins Ausland fahren möchte, tut gut daran, sich über die im Zielland gültigen Verkehrvorschriften zu Informieren. Denn speziell Geschwindigkeitsübertretungen können teuer werden.

Die Firma K+W Kuhnert GbR hat dazu eine ausführliche Liste mit den Tempolimits u.a. auch für Gespanne zusammengestellt.

Hier geht's zur Liste "Zulässige Geschwindigkeiten in einigen Ländern".


Ideen und Tipps, Meinung zum Beitrag? Kommentieren

Zurück zur Rubrik

ANZEIGE

WM Meyer http://www.woermann.eu
http://www.careliner.com/konfigurator
Arno Speck Anhängervertrieb