Reiten und Relaxen im Landhotel Mehrin

Von Doris Jessen, geschrieben am 10.12.2015

Anzeige

WM Meyer

Mehrin_Hotel_Web_.jpgAls wir im Jahr 2002 das erste Mal hier zu Gast waren, haben uns die Ausreitmöglichkeiten so begeistert, dass wir in jenem Jahr gleich dreimal da waren – und dem Haus seitdem treu verbunden sind. Nach eigener Erfahrung empfiehlt es sich, vor allem rund um Feiertage früh zu buchen.

Das Landhotel Mehrin ist ein von Grund auf umgebauter Dreiseitenhof im typisch altmärkischen Stil, dessen Hauptgebäude ein schön hergerichtetes Fachwerkhaus bildet. Das ***Hotel, im Jahr 2012 mit dem Marketing Award „Leuchttürme der Tourismuswirtschaft“ ausgezeichnet, liegt idyllisch zwischen Wäldern, Wiesen und Seen am Rande des Kalbeschen Werders. Hier ist der ideale Startpunkt zu Ausritten, Wanderungen und Ausflügen in die Umgebung. Schnell erreichen Sie Stendal, Salzwedel, Tangermünde und den schönen Arendsee. Insgesamt verfügt das Landhotel Mehrin über 70 Betten in Einzel/Doppelzimmern und Apartments mit moderner Ausstattung.

Hier kann man sichd as Hotel in verschiedenen 3-D-Ansichten ansehen.

Direkt gegenüber befindet sich der angeschlossene Reiterhof mit 45 hellen Pferdeboxen. 14 Koppeln laden die Gastpferde zum Grasen ein. Gefüttert werden Hafer, Pellets und Heu.
Für Reiter ohne eigenes Pferd bietet der nahe gelegenen Reiterhof "Dammkrug" Leihpferde; geführte Ritte sind ebenfalls möglich.


Ausreiten und kein Ende

Überwältigend ist vor allem die vielfältige Landschaft, die zu stundenlangen Ausritten über Wiesen und durch Auen, Felder und Wälder einlädt. Am Flüsschen Milde lädt ein kilometerlanger weicher Wiesenweg zu endlosen Galoppaden ein.

In der Altmark ist noch Raum für grenzenloses Reiten: Sandige, weitläufige Wege, eine Hindernisstrecke und die hauseigene Jagdstrecke mit 40 Hindernissen bieten für alle Reitstile und Könnensklassen das passende Umfeld. Auf Wunsch vereinbart Hotelchef Thomas Schulz im – je nach Streckenführung – sechs bis acht Kilometer entfernten Messdorf bei Familie Tinneberg eine Kaffeepause. Dort finden die Vierbeiner an einem sicheren Anbinder ihre Ruhe und für den Reiter stehen frisch gebrühter Kaffee oder Tee und selbst gebackener Kuchen auf dem Tisch.
Im Hotel zurück, entspannt man sich je nach Wetterlage auf die Sonnenterrasse, Liegewiese oder an den Pool; Saunafetischisten können im eigens gebauten Saunahaus schwitzen.
Auch für die abendliche Gemütlichkeit ist gesorgt: Das Restaurant verwöhnt mit gutbürgerlicher Küche und so manche Runde „Reitergeist“ sorgt für fröhlich-entspannte Atmosphäre.


Ideen und Tipps, Meinung zum Beitrag? Kommentieren

Zurück zur Rubrik

ANZEIGE

WM Meyer http://www.careliner.com/konfigurator http://www.ebner-anhaenger.de/index.php http://www.woermann.eu
Arno Speck Anhängervertrieb