Bedenken beim Diesel? Pferdeanhänger-Zugfahrzeug Kia Sorento jetzt auch als Benziner

Von Doris Jessen, geschrieben am 20.12.2017

Anzeige

Kia Sorento. Modelljahr 2018_1.jpgFrankfurt, 20. Dezember 2017 – Der Kia Sorento kann ab sofort auch als Benziner bestellt werden: Neben dem 2,2-Liter-Diesel (147 kW/200 PS) bietet Kia für sein zum Modelljahr 2018 überarbeitetes SUV-Flaggschiff jetzt einen 2,4-Liter-Benzindirekteinspritzer an. Für Pferdesportler interessant: Die leistungsfähige Zugmaschine hat eine Anhängelast von 2,0 Tonnen (gebremst). Das Einstiegsmodell, der Sorento 2.4 GDI 2WD Automatik Edition 7, kostet 34.490 Euro. Im Kaufpreis inbegriffen ist wie bei Kia üblich die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie.

Dieselmaschinen gelten nach wie vor als "die Antriebe" für den Einsatz als Zugfahrzeug. Mit der zunehmenden Diskussion über Dieselfahrverbote kommen auch eingefleischte Freunde dieses Motorentyps in Zweifeln. Denn schließlich ist die Anschaffung eines neuen PKW eine längerfristige Investition.

KIA bietet daher mit dem 2018-er Modell seines Flaggschiffes Sorento auch einen 2.4 Liter-Benziner an. Der Wagen mobilisiert 138 kW (188 PS) Leistung und 241 Nm Drehmoment, verfügt serienmäßig über eine Sechs-Stufen-Automatik, ist mit Front- oder Allradantrieb erhältlich und wird in den Ausführungen Edition 7 und Vision angeboten. Zudem ist der Sorento 2.4 GDI Automatik eine leistungsfähige Zugmaschine mit einer Anhängelast von 2,0 Tonnen (gebremst) und serienmäßigem Gespannstabilisierungsassistenten.

Umfangreiche Serienausstattung

Zur umfassenden Standardausstattung gehören Klimaanlage, Sitzheizung vorn und hinten (äußere Sitze), beheizbares Lederlenkrad, Audiosystem mit 7-Zoll-Touchscreen (inkl. Android Auto™ und Apple CarPlay™), Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Rückfahrkamera, Geschwindigkeitsregelanlage, Parksensoren hinten, elektronische Parkbremse, elektrisch anklappbare und beheizbare Außenspiegel, Nebelscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen.

Hightech und Assistenten

Hinzu kommen in der Ausführung Vision unter anderem Zwei-Zonen-Klimaautomatik, 8-Zoll-Kartennavigation (inkl. 7-Jahre-Kia-Navigationskarten-Update und Multimediadienst Kia Connected Services), digitaler Radioempfang (DAB+) und Parksensoren vorn sowie ein breites Angebot an optionalen Komfort- und Hightech-Elementen. Dazu zählen Smart-Key, elektrische Heckklappe, elektrischer Fahrersitz, induktive Smartphone-Ladestation, Müdigkeitswarner, aktiver Spurhalteassistent, Spurwechselassistent, Querverkehrwarner und Verkehrszeichenerkennung für Tempolimits und Überholverbote.

Für Familien: Optionale dritte Sitzreihe

Optional ist für alle Ausführungen des 4,80 Meter langen SUVs eine dritte Sitzreihe erhältlich, die den Sorento zum Siebensitzer macht und aufgrund des großzügigen Innenraums zwei komfortable Plätze bietet – inklusive separat steuerbarer Gebläsestärke der Klimaanlage.

Für jeden Bedarf: Fahrmodus-Auswahl

Standard bei den Automatikversionen des Sorento ist die Fahrmodus-Wahl „Drive Mode Select“, die ab Modelljahr 2018 neben „Eco“, „Komfort“ und „Sport“ die neue Einstellung „Smart“ beinhaltet. In diesem Modus merkt sich das Fahrzeug die Gewohnheiten des Fahrers und analysiert in Echtzeit die jeweilige Fahrsituation, um Fahrzeugparameter wie Lenkintensität oder Gasannahme automatisch anzupassen.




Zurück zur Rubrik

ANZEIGE

https://www.humbaur.com/ http://www.careliner.com/konfigurator   http://anhaenger-center-woermann.de/shop/produkte/categorie/pferdeanhaenger/?utm_source=mit-pferden-reisen&utm_campaign=Varello&utm_medium=banner&utm_term=Pferdeanh%C3%A4nger http://www.ahrens-ullmann.de/
https://www.wmmeyer.de/store/anhaenger/pferdeanhaenger.html
http://www.thiel-anhaenger.de/home/