Equitana-Premiere für Pferdeanhängerhersteller Blyss: Messekonditionen bis Mitte April verlängert

Von Doris Jessen, geschrieben am 03.04.2017

Anzeige

Blyss_Equitana__7_von_7_.jpgDer polnische Hersteller Blyss ist mit Pferdeanhängern erst seit kurzem auf dem deutschen Markt aktiv und präsentierte seine überarbeitete Modellpalette das erste Mal auf der Equitana. Sein Anspruch: Preiswerte Pferdeanhänger in Markenqualität zu produzieren. Auf der Messe hatte Blyss daher für vier Sondermodelle mit umfangreicher Ausstattungspakete geschnürt, die noch bis Mitte April erhältlich sind.

Einigen Portalbesuchern wird der Hersteller Blyss vielleicht aus dem Testbericht  des Jahres 2016 bekannt sein. Damals trugen die Modelle noch so komplizierte Namen wie K2022 HTC, was sich aber seit der Equitana-Premiere 2017 geändert hat. Der Kunde wird es danken.

Auf der Equitana trat Blyss mit drei neu gestalteten Modell-Reihen auf: Dem kleinen „Derby S“ und den beiden größeren Fahrzeugen „Amigo“ und „Apart“. Allen Modellen gemeinsam (auf der Blyss-Webseite finden sich im Übrigen noch mehr) ist das Alko-Fahrgestell mit Stoßdämpfern und damit die 100 km/h-Erlaubnis. 

Einsteiger-Modell Derby S für kleinere Pferde

Blyss_Derby_S.jpgDas Modell Derby S ist ein preiswertes Holz-Polyesterfahrzeug, das sich mit aufgrund seiner geringen Innenhöhe von 2,15 m überwiegend für Ponys und Kleinpferde eignet. Großes Interesse daran hatten nach Aussage des Herstellers auch Westernreiter, deren Pferde typischerweise kaum über 1,60 m Stockmaß erreichen. Die Länge ist mit 3,10 m ebenfalls relativ kurz, dafür ist er mit 1,74 m wiederum recht breit. Die Zuladung beträgt 1.210 kg bei einem Leergewicht von 790 kg und zulässigen Gesamtgewicht von 2 Tonnen. Das Messemodell Derby S inklusive der sonst extra zu ordernden Seitenpolster und Seitentrittschutz kostet 3.590 Euro.

Amigo M, L und Apart: Umfangreiche Sonderausstattung

Blyss_Amigo_M.jpg Blyss_Apart.jpgDie beiden größeren Modelle Amigo M (links) und Apart (LxBxH 3,10 x 1,74 x 2,30 m) unterscheiden sich im Wesentlichen durch den Aufbau: Der Amigo M fährt in Holz-Poly vor, das Modell Apart in Alu-Poly. Die Ausstattung der Messemodelle ist mit Aluboden, Sattelkammer, Kopftrennwand, Fohlengitter und dritter Bremsleuchte relativ umfangreich, beim Apart und Amigo L kommt noch die interessante teilbare Heckrampe hinzu, die auch als Flügeltür geöffnet und jeweils für ein Pferd geschlossen werden kann.

Das Holz-Poly-Modell Amigo L als viertes Familienmitglied ist mit 3,30 m Innenlänge lediglich 20 cm größer als der kleinere Bruder.

Das Amigo-M-Messemodell kostet 4.790 Euro, die längere L-Version 5.690 und der Apart liegt bei 5.890 Euro.

Weitere Informationen



Ideen und Tipps, Meinung zum Beitrag? Kommentieren

Zurück zur Rubrik

ANZEIGE

https://www.humbaur.com/ http://www.careliner.com/konfigurator   http://anhaenger-center-woermann.de/shop/produkte/categorie/pferdeanhaenger/?utm_source=mit-pferden-reisen&utm_campaign=Varello&utm_medium=banner&utm_term=Pferdeanh%C3%A4nger http://www.boeckmann-rp.com/
http://www.thiel-anhaenger.de/home/ WM Meyer