Wie wird der Pferdetransport-LKW winterfest? Böckmann gibt wertvolle Tipps

Von Doris Jessen, geschrieben am 24.11.2017

Anzeige

Boeckmann_Truck.jpgDer Winter naht, die Tage werden kürzer und viele Horse Truck Besitzer stehen vor der Frage: Wie bekomme ich meinen Pferdetransporter winterfest? Dafür reicht es nicht, das Fahrzeug einfach abzustellen. Hier sind einige Dinge mehr gefragt, um sich auf die bewährte Böckmann-Qualität auch nach dem Winter verlassen zu können. Böckmann gibt umfangreiche Tipps und das Böckmann Truck Center berät und hilft bei den anstehenden Arbeiten zum Winter. Terminvereinbarungen sind jederzeit möglich.

Wasser ablassen, Kühler und Tank auffüllen

Boeckmann_Abwassertank.jpgDie Wintervorbereitung fängt beim Ablassen des Wassers aus allen Tanks an, die aus Hygienegründen gründlich gereinigt werden müssen. Zudem ist es wichtig, die Hähne geöffnet zu lassen, um so angestautem Restwasser die Möglichkeit zu bieten, sich bei Frost zu entfalten. Ansonsten sind Materialschäden und teure Reparaturen vorprogrammiert.

Auffüllen sollte man dagegen den Kühler sowie das Scheibenwischwasser mit Frostschutz und alle Schlösser mit einem Schlossspray pflegen. Wenn der Kraftstofftank komplett voll ist, verhindert das Rostschäden im Tank und eine teure Reparatur. Die Fahrzeug- und Zusatzbatterien sollten voll aufgeladen werden. Um Plattfüße zu vermeiden, empfiehlt es sich, den Luftdruck der Reifen um 0,5 Bar zu erhöhen.

Innen und außen blitzsauber

Grundsätzlich ist eine ausgiebige Außenreinigung vom Unterboden bis zum Dach Pflichtprogramm. Vorsicht mit Hochdruckreinigern bei Reifen und Gummidichtungen, weil diese Schäden an empfindlichen Stellen verursachen können. Hier also besser den bewährten Schwamm in die Hand nehmen.

Tür- und Fensterdichtungen mit speziellen Gummipflegemittel einsprühen, das zum einen verhindert, dass Dichtungen festfrieren und zum anderen die Dichtungen geschmeidig hält. Einem vorschnellen Alterungsprozess wird so entgegengewirkt.

Selbstverständlich sollte auch das Fahrerhaus innen gründlich gereinigt und bei geöffnetem Fenster getrocknet werden.

Im Wohnraum lüftet alles besser durch, wenn Schränke, Schubladen und Kühlschranktür geöffnet bleiben. Ein eingerolltes Handtuch welches zwischen Tür und Schrank geklemmt wird kann hier auch als Lösung dienen. Die Kissen der Sitzflächen sollten mit einem großzügigen Abstand zur Wand aufgestellt werden. Grundsätzlich gilt: Wohnraum gut und regelmäßig durchlüften. Empfehlenswert ist es, einen geeigneten Heizlüfter aufzustellen, der für Plusgrade sorgt. Denn durch die Restfeuchte kann giftiger Schimmel entstehen und auch Holzmöbel mögen Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt nicht.

Es schadet auch nicht, ein paar Mausefallen in Wohnraum und Pferdestandbereich aufzustellen. Sie beugen Knabber-Schäden an Elektrik, PVC-Trennwände und der hochwertigen Inneneinrichtung vor. Durch den Einsatz von Raumentfeuchter-Kissen (erhältlich in jedem Baumarkt) wird sichergestellt, dass Restfeuchte aufgenommen wird und sich nicht im Mobiliar absetzen kann.

Viele weitere Informationen zum Thema Pferdetransporter finden Sie in der Rubrik "Transporter/LKW"

Weitere Informationen zur Anhängerreparatur und -Pflege hier.




Ideen und Tipps, Meinung zum Beitrag? Kommentieren

Zurück zur Rubrik

ANZEIGE

https://www.humbaur.com/ http://www.careliner.com/konfigurator   http://anhaenger-center-woermann.de/shop/produkte/categorie/pferdeanhaenger/?utm_source=mit-pferden-reisen&utm_campaign=Varello&utm_medium=banner&utm_term=Pferdeanh%C3%A4nger http://www.boeckmann-rp.com/
http://www.thiel-anhaenger.de/home/ WM Meyer